Nachrichten

Schwindegg blüht auf

Bunte Blumenwiese mit heimischen Wiesenkräutern für das Gemeinwohl

2019 wurde auf gemeindlichen Grund inmitten von Schwindegg eine artenreiche Blumenwiese eingesät zur Freude der Schwindegger Bürger. Was daraus geworden ist, erfahren Sie hier.

Wie geht Klimaschutz im eigenen Hausgarten?

CO₂ – Klimakrise – das Problem wird uns treffen wie ein fliegender Ziegelstein mitten ins Gesicht. Wir müssen das größte Problem der Menschheitsgeschichte lösen, das wir selbst verursacht haben. Zu den Lebzeiten meines Urgroßvaters spielte Erdöl im Leben der Menschen keine entscheidende Rolle. In der Zeit, in der unsere Urenkel leben werden, wird es auch ...

Gemeinden machen sich fit für die Vielfalt

Unterstützung für die naturschutzfachliche Aufwertung von fünf Gemeinden im Landkreis Mühldorf

Der Landschaftspflegeverband Mühldorf a. Inn e.V., die untere Naturschutzbehörde und die Ökomodellregion Mühldorfer Land bieten den Gemeinden im Landkreis Ihre beratende Unterstützung bei der naturschutzfachlichen Aufwertung ihrer Gemeinde an.
Anmeldung bis ...

Zukunft säen - trotz Covid: Ein „virtueller“ Besuch bei den Barnhouse-Partner-Landwirten

Die Kreisläufe der Natur gehen ungeachtet der Krise weiter - und damit auch die Arbeit unserer Bio-Bauern, die für unsere Versorgung mit guten, ökologischen Lebensmitteln (und leckerem Krunchy...) unverzichtbar sind. Die Barnhouse Partner-Landwirte säen jetzt, was in ein paar Monaten geerntet und dann verarbeitet wird. Sie liefern für unser aller aktuelle ...

Drei bis vier Euro für das Ökosystem

Nachahmer gesucht

Lerchenfenster im Acker sorgen für geschützte Brutmöglichkeiten der Feldlerche in Äckern. Die Gemeinde Schwindegg und der Bio-Landwirt Gust Obermeier sind in der Gemeinde mit gutem Beispiel vorangegangen. Die nicht eingesäte Fläche von drei mal sechs Metern ...

Isentaler des Monats April - Der Weißstorch

August Obermeier aus Schwindegg hatte erst unlängst das Glück, dass ihn Meister Adebar während seiner Feldarbeiten besucht hat. Vom Traktor aus konnte er ihn sogar fotografieren. Der Besuch des Weißstorchs war nicht uneigennützig, denn beim Bearbeiten kommt eine reichhaltige Eiweißquelle zu Tage, die er gerne nutzt. Oder vielleicht wollte sich der Weißstorch ...

Hilfsprogramme in Coronakrise

Wenn Unternehmen aufgrund der Coronakrise in Zahlungsschwierigkeiten kommen, gibt es zwei Möglichkeiten Soforthilfe zu bekommen. Entweder über das Programm des Freistaates Bayern oder das Bundesprogramm. Die wichtigsten Punkte sind in der Tabelle auf der folgenden Seite aufgeführt.

Hier geht es zur Datei: Corona-Krise Hilfsprogramme

Spannendes für Kinder von Treffpunkt Wildland

In Zeiten von Corona ist alles anders und nichts geht seinen gewohnten Gang, wie zum Beispiel in die Schule gehen und lernen. So manchen fällt da wohl die Decke auf den Kopf oder langweilt sich sogar. Da hilft Treffpunkt Wildland von der Wildland-Stiftung Bayern ab.

BioRegio Betriebsnetz mit Betrieben auch aus der Öko-Modellregion Mühldorfer Land

Das BioRegio Betriebsnetz ist ein bayernweites Netz aus 100 langjährig ökologisch wirtschaftenden Betrieben. Diese repräsentieren regionstypische gut geführte Praxisbeispiele. Die Auswahl erfolgte durch ein Expertengremium unter Beteiligung des StMELF, der LfL, der Ökolandbauverbände und des BBV. Es handelt sich fast ausschließlich um Betriebe, die Mitglied ...

Arbeitsgruppe Humusaufbau trifft sich zum ersten Mal

Nachdem sich bei der Zukunftswerkstatt der Öko-Modellregion Mühldorfer Land im vergangenen Herbst die Arbeitsgruppe "Humusaufbau" formiert hat, traf sich diese Gruppe am 12.3. unter Leitung von Hans Söhl nun zum ersten Mal, um das Thema im kleinen Kreis zu vertiefen und sich die Vorgehenweise und die nächsten Schritte zu überlegen.