Josef Pölz - Alztaler Fruchtsäfte

Fruchtsäfte mit Verantwortung

Josef Pölz
© Daniel Delang

Seit mehr als 60 Jahren produziert der Familienbetrieb Pölz Fruchtsäfte aus nachhaltig angebautem Obst. Mostäpfel, aber auch andere Früchte von Streuobstwiesen stehen dabei im Mittelpunkt der Produktion, wobei der Firmeninhaber Josef Pölz jun. besonderen Wert darauf legt, unbehandeltes Obst zu erhalten. Und die regionalen Lieferanten folgen ihm da gerne. Sein jüngstes Projekt, sagt der Chef, sei es, für Streuobstwiesen eine Bio-Zertifizierung zu erhalten. Seit 2014 verfolgt er dieses Ziel, um die Rohstoffe aus der Region zu sichern.

Seit mehr als 60 Jahren produziert der Familienbetrieb Pölz Fruchtsäfte aus nachhaltig angebautem Obst. Mostäpfel, aber auch andere Früchte von Streuobstwiesen stehen dabei im Mittelpunkt der Produktion, wobei der Firmeninhaber Josef Pölz jun. besonderen Wert darauf legt, unbehandeltes Obst zu erhalten. Und die regionalen Lieferanten folgen ihm da gerne. Sein jüngstes Projekt, sagt der Chef, sei es, für Streuobstwiesen eine Bio-Zertifizierung zu erhalten. Seit 2014 verfolgt er dieses Ziel, um die Rohstoffe aus der Region zu sichern.

Das kommt auch den Zulieferern entgegen. Maria Huber, eine seiner Lieferantinnen meint dazu: "ich bin froh, bei diesem Projekt mitwirken zu können. Dadurch wurde es möglich, einen offiziellen Bio-Status zu erlangen, denn wir verzichten schon seit Langem auf Spritzmittel und Dünger und erzeugen echte Bio-Äpfel, die auch durch ihren Geschmack überzeugen. Mit der Firma Pölz haben wir den passenden Abnehmer für unser Obst auch gefunden."

Rund sieben Millionen Liter Saft produziert Pölz jährlich und exportiert seine Erzeugnisse nach ganz Europa. Doch Josef Pölz ist ein ruhiger, nachdenklicher Mensch, der auch angesichts der großen Produktion auf dem Boden geblieben ist.

Das Geheimnis des Erfolges sind langfristige Entscheidungen mit Weitblick – Josef Pölz führt den Betrieb bereits in der 3. Generation. "Wir jagen nicht dem kurzfristigen und schnellen Erfolg hinterher“, erläutert er kurz seine Firmenphilosophie und wendet seine Aufmerksamkeit wieder der Produktion zu, damit ihm auch nichts entgeht und die Qualität seiner Säfte gesichert bleibt.

Das mittlerweile beachtliche Biosortiment reicht von einem Apfel-Balsamico, über wertvolle Muttersäfte, wie Blaubeere und Aronia, hin zu kleinen Glasflaschen für unterwegs.

Denn nicht nur eine pestizidfreie Landwirtschaft ist dem Unternehmer wichtig: Es geht auch um Müllvermeidung und gerade Getränkeproduzenten können hier einen wichtigen Beitrag leisten, indem Sie auf Plastikflaschen verzichten.

Region: Inn-Salzach