Zum Inhalt springen

Weide - Klima - Ernährung

Nachhaltige Öko-Landwirtschaft und Ernährung als gesellschaftliche Notwendigkeit

Projekte: Oberland Bioweiderind, Miesbacher Weidefleisch, Bio-Wertschöpfungsketten, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, Regionale Rindfleischvermarktung und Schlachtung
Kuh auf der Weide
Weideglück für den Boden, die Insekten, die Pflanzen und die Kuh
© Kathleen Ellmeier

Unser Gastredner Ulrich Mück ist Öko-Agraringenieur und Demeter-Berater. Er wird uns darüber informieren was die Kuh auf der Weide mit dem Klima und unserer Ernährung zu tun hat. Nach dem Vortrag mit Gespräch haben anschließend noch Zeit für Fragen und Diskussionen.

Einlass ab 19 Uhr. Beginn um 20 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über eine Spende für die Zivilcourage Miesbach.

Die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland veranstaltet diesen Abend zusammen mit:

  • Zivilcourage Miesbach
  • Bauernverband Miesbach
  • Oberland Bioweiderind e.V.
  • Landesbund für Vogelschutz Miesbach
  • Bund Naturschutz - Kreisgruppe Miesbach
  • Wildes Bayern e.V. Miesbach
  • Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal
  • Wos Guads vor Ort e.V.
  • Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V. - Kreisverband Holzkirchen
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen


Zum Vortrag von Ulrich Mück: 
Sind Rinder Klimakiller und ein austauschbares Element nachhaltiger Landbewirtschaftung? Ist es berechtigt, Rinder und den Verzehr von Rindfleisch in den Fokus des Klimaschutzes zu stellen?  Wie unterscheiden sich die Landnutzungssysteme Wald, Grünland und Acker klimabezogen? Wären Rinder und Grünland womöglich ein wesentlicher Lösungsanteil für mehr Klimaschutz und Biodiversität in der Landwirtschaft und welche Ernährung braucht es dafür?
Die Erde als Warenkorb unserer Ernährung ist umfangreich ausgestattet mit Grünlandflächen. Rinder und andere Grünlandtiere verwandeln die Wiesen- und Weideflächen und deren nicht verwertbaren Aufwuchs zu den Lebensmitteln Fleisch und Milch. Die herausragende Bedeutung dieses "Dreamteams Rind und Grünland" und besonders der Weide für Biodiversität, Klima und menschliche Ernährung wird uns Ulrich Mück, Öko-Agraringenieur, näherbringen.
Dazu vermittelt er Erstaunliches über Kultur- und Agrargeschichte, diskutiert mit den Teilnehmern Fragen einer Ernährung "mit oder ohne Fleisch" und bringt uns die Wissenschaft der Ernährungsökologie näher. Sie untersucht die Auswirkungen des Ernährungsverhaltens der Menschen und verdeutlicht Zusammenhänge von Ernährung und Landwirtschaft.

Wir freuen uns auf den Vortrag von Ulrich Mück, Öko-Agraringenieur, zum Thema “Grünland fürs Klima braucht nachhaltige Ernährung” und die anschließende Diskussion. Angestoßen von der erfolgreichen Infoveranstaltung der Zivilcourage Miesbach im Herbst 2023 gehen wir in die zweite Runde. Die Veranstaltung ist für Verbraucherinnen und Verbraucher und Bäuerinnen und Bauern gedacht, denn vom Klimawandel und der Ernährung sind wir alle gleichermaßen betroffen und miteinander verbunden. Der Abend wird mit dem Vortrag von Ulrich Mück beginnen und soll zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch und einer Diskussion führen.

Wie hängen meine Kauf- und Verzehr-Entscheidungen mit dem Erhalt kleiner landwirtschaftlicher Betriebe zusammen? Welche Effekte haben Grünland- und insbesondere Weidewirtschaft auf unsere Heimat und auf ökologische Zusammenhänge? Wo soll die Reise in Zukunft hingehen? Diese und weitere Fragen sollen Gegenstand des Abends sein. Denn für die Sicherung ihrer Existenz und für dafür notwendige politische Entscheidungen, brauchen die Erzeuger auch die Unterstützung der Gesellschaft. Um dem Verbraucher auch zukünftig regionale und gesunde Lebensmittel bieten zu können, sind neben den politischen Rahmenbedingungen auch verantwortliche Entscheidungen bei Einkauf und Verzehr nötig.

Deshalb freuen wir uns über zahlreiche Besucher und Mitredner.

Vorheriger Termin Nächster Termin