Bio und regional: Kostenloses Obst und Gemüse für Kindergärten

Projekt: Regional & Bio in der Gemeinschaftsverpflegung

Front des Zeitungsartikels über das EU-Schulprogramm im Oberen Werntal

Main-Post Artikel vom 23.1.2022
© Main-Post, Silvia Eidel

Das Schlossgut Obbach und der Bio-Hof Karg in Kronungen sind jetzt Lieferanten für das EU-Schulprogramm. Davon profitieren die Kinder, und es geht auch um Wertschätzung.

Schon vom EU-Schulfruchprogramm gehört?
Seit Herbst 2021 freuen sich einige Kindergärten im Oberen Werntal, von regionalen Bio-Erzeuger*innen regelmäßig mit frischem Obst, Gemüse und Milchprodukten beliefert zu werden. Kostenlos!
Das fördert den Absatz und die Wertschätzung bioregionaler Lebensmittel und bringt die Kleinen in Kontakt mit gesunden Nahrungsmitteln und nachhaltiger Landwirtschaft. Wir finden dieses Programm spitze und wollen gerne andere Einrichtungen ermutigen, mitzumachen.
Momentan sind das Gut Obbach und der Naturlandhof von Benedikt Karg in Kronungen als Lieferant*innen gelistet.
Aber lest doch selbst den tollen Artikel von Silvia Eidel in der Mainpost vom 23.1.2022 - siehe unten als Anhang.

Welche Einrichtungen sind förderfähig?
Kinder in Grund- und Förderschulen (Jahrgangsstufen 1 bis 4)
Kinder in Kindergärten und Häusern für Kinder ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

Wo finde ich weitere Infos?
https://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/154596/

An wen muss ich mich wenden, wenn ich mitmachen will?
Für einen ersten Kontakt gerne an die Öko-Modellregion Oberes Werntal: oekomodellregion@oberes-werntal.org
oder direkt an gelistete Lieferbetriebe (hier).

Downloads

23.01.2022

Region: Oberes Werntal