Fördertopf zur Stärkung regionaler Biolebensmittel

Projekt: Bio in der Gemeinschaftsverpflegung , Bio-Streuobst , Die Regionalwert AG Oberfranken , Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften , Wertschöpfungsnetz Bio-Getreide


© Markus Spiske (https://unsplash.com)

Für Projekte zur Verarbeitung und Vermarktung regionaler Lebensmittel stehen nun staatliche Fördermittel von rund einer Million Euro zur Verfügung.

Mit dem Programm „VuVregio“ können Investitionen wie etwa Saftpressen für die Obstverarbeitung, Käsereigeräte für Molkereien, Kühlräume, aber auch begleitende Maßnahmen wie Werbeaktionen oder Tage der offenen Tür mit bis zu 20 Prozent der Kosten gefördert werden.
Maximal gibt es einen Zuschuss von 60.000 Euro pro Vorhaben. Bei Premiumprodukten ist auch ein Zuschlag bis zu 25 Prozent möglich. Bei Investitionen im Öko-Bereich sind bis zu einer Obergrenze von 75.000 Euro sogar 30 Prozent Zuschuss möglich.

Weitere Details zum Förderprogramm finden Sie unter: https://www.stmelf.bayern.de/service/presse/pm/2020/246555/
Die Anträge müssen bis zum 14. Oktober 2020 bei der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Marktredwitz eingegangen sein.

10.08.2020

Regionen: Fränkische Schweiz, Miesbacher Oberland