Lebensmittelherstellung am eigenen Hof

Gemeinsame Informationsveranstaltung einer Arbeitsgruppe der Hoschschule Weihenstephan Triesdorf, der Öko-Modellregion Kulturraum Ampertal und des Cluster Ernährung

Projekt: Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung

Lebensmittelverarbeitung am eigenen Hof. Butterherstellung in einer Hofkäserei

Lebensmittelverarbeitung am eigenen Hof
© Daniel Delang

Die Nachfrage nach hochwertigen, regional und ökologisch produzierten Lebensmitteln nimmt erfreu­licherweise in den letzten Jahren stark zu. Die großen Lebensmittelprodu­zenten können diese Nachfrage jedoch oft nicht bedienen. Für einige landwirtschaftliche Betriebe gehört die Veredelung am eigenen Hof und die Direktvermarktung jeher zum festen Standbein, wieder andere fangen gearde erst damit an. Die Infoveranstaltung "Lebensmittelherstellung am eigen Hof", die gemeinsam von einem Bündnis aus Hochschule Weihenstephan Treisdorf, dem Cluster Ernährung und der Öko-Modellregion Kulturraum Ampertal organisiert wurde, kam offensichtlich zum richtigen Zeitpunkt. Erfreulicherweise haben sich über 120 Teilnehmer*innen an der Veranstaltung beteiligt.

Lesen Sie mehr dazu im Artikel der Süddeutschen Zeitung "Mit Omas Rezept auf den Markt"

18.02.2021

Region: Kulturraum Ampertal