Verfügungsrahmen Ökoprojekte 2023

Öko-Modellregion Kulturraum Ampertal

Projekt: Öko-Kleinprojekte

Direktvermarktung Bio-Lebensmittel

Verfügungsrahmen Ökoprojekte 2023
© Viktoria Ocvirk

Der Verfügungsrahmen Ökoprojekte im Kulturraum Ampertal steht für das Jahr 2023 wieder in den Startlöchern.

Das Förderprogramm "Verfügungsrahmen Ökoprojekte" wird durch Fördermittel des bayerischen Landwirtschaftsministeriums zur Verfügung gestellt. In unserer Region wurde es nun auch wieder für das Jahr 2023, beim Amt für Ländliche Entwicklung beantrag und ist für Kleinprojekte gedacht, die den Aufbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten voranbringen und das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel stärken.

Eckdaten:
  • Projektkosten netto max. 20.000€
  • Zuwendung beträgt max. 50% der Nettokosten - Vorfinanzierung der Gesamtkosten durch Antragssteller
  • Projekte mit einem Zuwendungsbedarf unter 500€ können nicht berücksichtigt werden
  • Beantragung bis 15.12.2022, Abrechnung zum 15.09.2023
  • Projekt hat noch nicht begonnen und liegt im Gebiet der Öko-Modellregion Kulturraum Ampertal

Förderfähig sind beispielsweise Kleinprojekte zur
  • Stärkung der regionalen Bio-Land- und Ernährungswirtschaft und der regionalen Bio-Wertschöpfungsketten
  • Verbesserung der regionalen Versorgung mit Bio-Lebensmitteln
  • Stärkung des Absatzes von regionalen Bio-Produkten
  • Bewusstseinsbildung für Akteure regionaler Bio-Wertschöpfungsketten (Erzeuger, Verarbeiter, Handel, Gastronomie, Verbraucher usw.)

Die Beurteilung der Förderfähigkeit von Projekten erfolgt durch ein Entscheidungsgremium. Ein Anspruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht nicht.

Weitere Informationen und Antragsformulare:
  • Aufruf und Antragsunterlagen für den Kulturraum Ampertal befinden sich unten als Download
  • Allgemeine Informationen zum Programm finden sich hier
  • Formulare und Merkblätter zu De-minimis-Beihilfen finden sich hier
  • Fragen Bitte an folgende Adresse: omr@kulturraum-ampertal.de

Wir freuen uns auf eure Projektideen!

Downloads

12.10.2022

Region: Kulturraum Ampertal