Mehr Bio in der Gemeinschaftsverpflegung

Gemüse-Curry in einer Schüssel schön angerichtet

Bio-Speise
© Foodbutlers

Viele Kinder und Erwachsene essen regelmäßig außer Haus, z.B. in Kitas, Schulen, Kantinen und Seniorenheimen. Auch in den zahlreichen Gesundheitseinrichtungen unserer Öko-Modellregion werden täglich Menschen verpflegt. Die Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein will KüchenleiterInnen und die Verantwortlichen für die Gemeinschaftsverpflegung dabei unterstützen, mehr Regionales und mehr Bio in die Speisepläne zu integrieren.

Denn dies bringt gleich mehrere Vorteile:

  • Regionale (Bio-)Lebensmittel haben kurze Transportwege, sind frisch und gesund und schonen die Umwelt
  • Das Bewusstsein der verpflegten Kinder und Erwachsene für hochwertige (Bio-)Lebensmittel und die regionale Landwirtschaft steigt
  • Heimische Erzeuger und Produzenten können den Absatz ihrer Produkte sichern
  • Die Wertschöpfung bleibt in der Region

Für interessierte und motivierte Einrichtungen in der Öko-Modellregion gibt es die Möglichkeit, an einem Bio-Regio-Coaching teilzunehmen.



Kontakt
Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein

Mai 2020

Region: Hochries-Kampenwand-Wendelstein