Busreise zu den Öko-Feldtagen 2022

Projekt: Gut vernetzt

29. Juni 2022

Blick über Ausstellungsgelände

Öko-Feldtage Kassel Frankenhausen 2019
© Alföldi, FIBL Projekte GmbH

Gemeinsam laden die unterfränkischen Öko-Modellregionen Oberes Werntal, Rhön-Grabfeld und Landkreis Würzburg zur Teilnahme an einer eintägigen Busfahrt zu den Öko-Feldtagen am Mittwoch, 29.06.2022 ein.

Programm und Reiseverlauf:
Zustieg: 05:30 Uhr Busbahnhof Bad Neustadt/Saale
Zustieg: 06:00 Uhr Zustieg Oberes Werntal: Pendlerparkplatz A70 Werneck
Zustieg: 06:30 Uhr Zustieg Würzburg: Parkplatz am Dallenbergbad
Ankunft: 09.00 Uhr Hessische Staatsdomäne Gladbacherhof

Vor Ort wird der gemeinsame Besuch zweier Führungen angeboten,die restliche Zeit steht zur freien Verfügung:
· Führung zu Winterweizen-Landessortenversuchen, Sojabohnen-Landessortenversuchen und zu Kartoffel-Demonstrationsparzelle
· Klimarundgang: Agroforst und Klimawandel

Die Rückfahrt erfolgt am gleichen Abend gegen 18:30 Uhr. Alle Infos zur Anmeldung hier.

Förderhinweis: Die Förderung der Busreise erfolgt im Rahmen des Projekts bio-offensive, die durch Fördermittel der Landwirtschaftlichen Rentenbank unterstützt wird.

Beschreibung des Veranstaltungsortes:
Die dritten Öko-Feldtage zeigen vom 28. bis 30. Juni 2022 auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar alles, was die ökologische Landwirtschaft zu bieten hat. Landwirt*innen können sich auf dem Versuchsgut der Universität Gießen umfassend über Neuheiten aus Landtechnik, Pflanzenbau, Tierhaltung und Forschung informieren. Über 300 Unternehmen, Verbände und Organisationen präsentieren Saatgut, Sorten, Landtechnik, Betriebsmittel, Futtermittel, Stallbau, Beratungsleistungen und vieles mehr. Die Öko-Feldtage sind der ideale Treffpunkt für alle Ökobauern und -bäuerinnen, solche, die es werden wollen, und alle, die nach neuen Methoden für eine umweltfreundliche und klimaresiliente Landwirtschaft suchen.
Besonders interessant sind die Klimaanpassungsmaßnahmen, die auf dem Öko-Gemischtbetrieb Gladbacherhof, durchgeführt werden und bei verschiedenen Führungen anschaulich vermittelt werden. Auf dem Betrieb werden Maßnahmen wie Fruchtfolgen und Sorten, unterschiedliche Bodenbearbeitung, Agroforst und Mulchauflage erprobt, um auf die Auswirkungen des Klimawandels zu reagieren.

Beginn: 29.06.2022 00:00 Uhr

Ort: Hessische Staatsdomäne Gladbacherhof Villmar

Regionen: Landkreis Würzburg