Feldabend: Hanf

Anbau, Verarbeitung und Vermarktung

Projekt: Bio-Hanf aus der Region

Hanf
© Ulrich Deuter

Der landwirtschaftliche Anbau von Hanf hat eine lange Tradition, ist aber in den vergangenen Jahrzehnten in Bayern nahezu zum Erliegen gekommen. Seit einigen Jahren wird Speisehanf und seine vielseitige Verwendung jedoch immer gefragter. Mittlerweile wird er sogar als heimisches Super-Food gehandelt. Aber wie kann der Anbau und die Vermarktung von Hanf gelingen?
An diesem Abend wollen wir direkt am Feld die Kultur Hanf genauer beleuchten. Dafür steht eine Versuchsfläche des Biolandhofs Ellenrieder mit verschiedenen Hanfsorten und Anbauvarianten zur Besichtigung bereit. Als Referenten werden Familie Ellenrieder und Alexander Watzka (Bioland-Berater) anhand des Praxisversuchs auf die Aspekte des praktischen Anbaus eingehen, wie z.B. Sortenwahl, Saatdichte, Beikrautregulierung. Für einen umfassenden Blick auf den Speisehanf soll an diesem Abend auch auf die verschiedenen Möglichkeiten der Verarbeitung und Vermarktung von Hanf eingegangen werden. Johannes Spengler (Ölmühle Kappelbauer) berichtet dazu von seinen Erfahrungen bei der Verarbeitung von Hanf zu Speiseöl, während Liane Regner und Katharina Gräf (Naturland Marktgesellschaft) auf die Vermarktung von Speisehanf eingehen.


Beschreibung des Veranstaltungsortes:
Treffpunkt: Versuchsfeld bei Holzara (86424). Das Versuchsfeld ist vor Holzara ausgeschildert.

Kontakt:
Aufgrund der aktuellen Vorgaben wird um eine Anmeldung bis zum 17.8.2020 bei Ulrich Deuter gebeten:

Ulrich Deuter
E-Mail: u.deuter@lpv-augsburg.de
Mobil: +49 (0)151 21766657

Beginn: 19.08.2020 19:00 Uhr

Ende: 19.08.2020 21:00 Uhr

Veranstaltungsart: Feldbegehung

Regionen: Stadt.Land.Augsburg