Herbsttagung Initiative Grundwasserschutz durch Ökolandbau

Auswirkungen aktueller Krisen auf den (Öko-)Landbau in Unterfranken - "Zwischen Weltuntergangsstimmung und Optimismus"

02. Dezember 2022 bis 02. Dezember 2022

Trockenheit auf einem Feld

Herbsttagung Initiative Grundwasserschutz durch Ökolandbau
© Initiative Grundwasserschutz druch Ökolandbau

Die (Öko)-Landwirtschaft befindet sich im Umfeld verschiedener Krisen: Die Klimakrise und die Biodiversitätskrise wurden in der medialen Wahrnehmung zunächst von der Coronakrise und seit Beginn dieses Jahres vom russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine überschattet.

Im Rahmen der diesjährigen Herbsttagung soll betrachtet werden, welche Auswirkungen diese aktuelle Situation auf den Öko-Landbau in Unterfranken hat. Dazu berichten Expert*innen:
  • Wie ist der Ökolandbau im Hinblick auf die multiplen Krisen aufgestellt?
  • Welche Veränderungen sind auf dem Markt mit Öko-Produkten zu beobachten und wie können sich Öko-Landwirt*innen ggf. anpassen?
  • Welche Möglichkeiten bestehen für Öko-Betriebe, fossile Energieträger einzusparen?

Darüber hinaus berichten Praktiker*innen, wie sie sich den aktuellen Herausforderungen im Hinblick auf alternative Energiegewinnung und Anpassung der Vermarktung stellen. Hier gehts direkt zur Anmeldung.

Kontakt:
Kerstin Spory, Forschungsinstitut für biologischen Landbau e.V.
Kerstin.Spory@fibl.org, Tel: 069-7137699-140

Downloads

Beginn: 02.12.2022 13:30 Uhr

Ende: 02.12.2022 17:00 Uhr

Ort: Online

Regionen: Landkreis Würzburg, Oberes Werntal, Rhön-Grabfeld