Online-Seminar: Regionale Vermarktungsmöglichkeiten von Bullenkälbern aus dem Milchviehbereich

Aktuelle Entwicklung der Marktsituation und Zukunftschancen

26. Januar 2022 bis 26. Januar 2022

Kälber auf der Weide

Kälber
© Daniel Delang Öko-Modellregion Ostallgäu

Inhalt:

Der erste Referent des Abends, Herr Dr. Holger Mathiak, Geschäftsstellenleiter der Viehzentrale Südwest GmbH und Geschäftsführer des KälberKontorSüd Gmbh gibt zunächst einen Einblick in die Kundenwünsche und das Einkaufsverhalten im Rindfleisch-Sektor. Darüber hinaus zeigt er einen Überblick über die aktuellen Vermarktungsprogramme im Rindfleisch-Bereich und erläutert die daraus resultierenden Anforderungen an die regionale Kälbererzeugung und -vermarktung.

Frau Anja Heitmann, Mitarbeiterin der Beratungsgesellschaft AgriConcept berichtet im zweiten Redebeitrag vom aktuellen Stand des EIP-Projekts "Milchviehkälber - Wertschätzung durch Wertschöpfung", das sich zum Ziel gesetzt hat regionale sowie ökonomisch tragfähige Aufzucht- und Vermarktungsstrategien und -strukturen für Milchviehkälber zu entwickeln und zu etablieren.

Abschließend wird der Betriebsleiter Benedikt Renz (Renz Gbr.), Mitinitiator des EIP Projekts "Milchviehkälber" seine Intentionen und Zukunftsvisionen einer finanziell honorierten lokalen und tierwohlgerechten Kälbermast und -vermarktung darlegen.


Die Veranstaltung findet über das bundesweite, BMEL geförderte Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl statt, daher ist die Teilnahme kostenfrei.

Beschreibung des Veranstaltungsortes:
Online Veranstaltung Webex-Anwendung

Kontakt:
Anmeldung:

Infodienst - LAZBW Aulendorf - Seminarverwaltung-Modul (lgl-bw.de)

Downloads

Beginn: 26.01.2022 19:00 Uhr

Ende: 26.01.2022 21:30 Uhr

Ort: Online Veranstaltung

Regionen: Ostallgäu