Workshop: Extensive Dauerkulturen – Auswirkungen auf Bestäuber

Projekt: Öko-Modellregion Kleinprojekte

25. September 2022 bis 25. September 2022

Frisch gepflanzte Sträucher und Bäume in einer Blühfläche

Artenreiche Landwirtschaft mit Hecken, Sträuchern und Bäumen - Projektfläche des Vielfaltwald e.V. in Oberaltertheim
© Vielfaltwald e.V.

Welche Bedeutung hat Agroforst für unsere zukünftige Lebensmittelerzeugung?
Was wächst auch zukünftig in unserer Klimaregion?
Warum ist Diversität- und Biotopschaffung wichtig für den Lebensmittelanbau? Und wie können wir die Diversität auch in unserem Umfeld erhöhen?
Workshop-Ablauf:
1. Klimaprognosen, Resilienz und Möglichkeiten von Agroforst
2. Bestäuber in der Agrarlandschaft – Lebensräume und Habitatvernetzung

Die Strukturverarmung der Landschaft ist einer der Hauptgründe für Diversitätsverluste heimischer Wildpflanzen und ihrer Bestäuber. Neuartige Landnutzungsansätze haben Potential, landschaftlicher Homogenisierung entgegenzuwirken. Eine moderne, aber noch weitgehend unerprobte Herangehensweise besteht in der Anlage extensiver Dauerkulturen. Der Vielfaltwalde.V. bewirtschaftet seit 2021 zwei Ackerflächen bei Oberaltertheim und wertet diese zu extensiven Agroforstsystemen auf. Im ersten Teil des Workshops stellen wir die Konzeption und Umgestaltung der Fläche sowie die erwarteten Wirkungen vor.
Um Informationen über den Etablierungserfolg heimischer Wildpflanzen und deren Effekte auf Bestäuber der landwirtschaftlichen Produkte zu erhalten, wurden Wildbienen erfasst. Der damit beauftragte Umweltwissenschaftler Simon Dietzel wird im zweiten Workshop-Teil allgemeine aktuelle Erkenntnisse zur Biodiversität von Wildbienen, deren Lebensweisen sowie erste Erkenntnisse der in diesem Jahr getätigten Aufnahmen im Vielfaltwald vorstellen.

Anmeldung bis 16.09.2022 per Mail an vielfaltwald@posteo.de
Teilnahmegebühr:
wir freuen uns über Spenden zwischen 20-50 €

Beschreibung des Veranstaltungsortes:
Was ist der Vielfaltwald e.V.?
Ein innovatives Projekt von 10 jungen Menschen aus Würzburg, die Landwirtschaft anders denken.
Auf zwei Ackerflächen in Oberaltertheim entsteht seit 2021 ein artenreiches landwirtschaftliches
Ökosystem mit Hecken, Bäumen, Sträuchern, Wiesen- und Blüheinsaaten sowie Stein-, Sand und
Totholzbiotopen. Es werden nachhaltig gesunde Lebensmittel produziert und dabei aktiv zum
Klimaschutz beigetragen. Das Projekt ist ein Ort für Bildung, Begegnung, Vernetzung und Vielfalt.

Weitere Infos zum Projekt: www.vielfaltwald.de 

Downloads

Beginn: 25.09.2022 09:00 Uhr

Ende: 25.09.2022 13:30 Uhr

Veranstaltungsart: Workshop

Ort: Ecke Oberes Tor und Zaunlücke in 97327 Oberaltertheim

Regionen: Landkreis Würzburg