Zukunftsfähige Landwirtschaft - Herausforderungen und Lösungsansätze

Seminar mit Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Alois Heißenhuber

Projekt: Ernährungs- und Bewusstseinsbildung durch Erleben

Welche Rolle spielt der Ökolandbau heute und mit welcher Entwicklung ist zu rechnen?

Welche Rolle spielt der Ökolandbau heute und mit welcher Entwicklung ist zu rechnen?
© Daniel Delang

Die Landwirtschaft sorgt für die kostengünstige Bereitstellung der Lebensmittel, pflegt die Kulturlandschaft und ist wichtiger Teil des ländlichen Raumes. Seit Jahren nimmt aber die Zahl der in der Landwirtschaft tätigen Personen ab und die Größe der Betriebe wächst, zudem beklagt sich ein Teil der Landwirtinnen und Landwirte über die zunehmende Kritik seitens der Bevölkerung an der heute üblichen landwirtschaftlichen Praxis. Es gibt offenbar erhebliche Konflikte zwischen Landwirtschaft und Teilen der Bevölkerung.
ACHTUNG Änderung Veranstaltungsdatum
In dieser Veranstaltungen soll den sich daraus ergebenden Fragen nachgegangen werden. Im Einzelnen wird darauf eingegangen, welche Rolle dem Boden als Grundlage unserer Ernährung zukommt, welche Konflikte zwischen Landwirtschaft und Wasserwirtschaft auftreten können und welche Ansätze es zur Konfliktlösung gibt. Des Weiteren wird aufgezeigt, welche Bedeutung die Artenvielfalt für Landwirtschaft und Gesellschaft hat. Welche Rolle spielt der Ökolandbau heute und mit welcher Entwicklung ist zu rechnen? Eingegangen wird auch auf die Frage, wie Landwirtschaft aus lokaler und globaler Sicht funktioniert. Welche Bedeutung hat der Handel mit Lebensmitteln auf nationaler und internationaler Ebene und welche Voraussetzungen müssen für einen fairen Handel gegeben sein? Letztlich geht es um die Frage, wie eine nachhaltige Landwirtschaft aussehen könnte, die zum einen den Landwirten ein angemessenes Einkommen ermöglicht und zum anderen die Bevölkerung mit guten Lebensmitteln versorgt, die natürlichen Ressourcen schont, die Kulturlandschaft pflegt und schließlich gesellschaftlich akzeptiert wird.

Zielgruppe sind Verbraucher*innen, Landwirte*innen, Verbände und andere Multiplikatoren*innen.

Beginn: Di., 13.04.2021, 19:15 - 21:00 Uhr

Dauer: 5 Abende immer von 19:15 Uhr - 21:00 Uhr (13.04.2021, 20.04.2021, 27.04.2021, 04.05.2021 und 04.05.2021)

Kursgebühr: Die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstalter ist die vhs Burghausen.

Das Seminar wird vom Umweltamt der Stadt Burghausen gefördert.

Hier geht's zur vhs-Homepage mit weiteren Informationen

Kontakt:

Anmeldung:

Anmeldung bei Frau Catrinel Carausu in der vhs Burghausen:
E-Mail: info@vhs-burghausen.de
Tel: 08677/98778-30 (erreichbar: Mittwoch bis Freitag)

Beginn: 15.06.2021 19:15 Uhr

Ende: 15.06.2021 21:00 Uhr

Veranstaltungsart: Seminar

Ort: Marktler Straße 50, Campus Burghausen

Regionen: Inn-Salzach