Bio-bewegt Radltour

Der Südwesten des Steinwalds

Projekt: Ökotourismus im steinigen Wald

Milchviehstall Koschta

Auftakt vor dem Milchviehstall der Familie Koschta
© Foto: Steinwald-Allianz

Neben dem jährlichen Bio-Erleben-Freizeitprogramm und dem kulinarischen Bio-Genießen bietet die Öko-Modellregion zusammen mit der VHS Tirschenreuth dieses Jahr bereits die zweite geführte Bio-Radl-Tour zu Bio-Höhepunkten im Steinwald an.

Artikel im Neuen Tag

In der Öko-Modellregion Steinwald wird seit jeher viel Wert darauf gelegt, die interessierte Öffentlichkeit anzusprechen und für eine biologische Produktionsweise und Bio-Lebensmittel zu sensibilisieren.
Ökolandbau und Bio-Lebensmittel liegen derzeit voll im Trend. Der bewusste Verbraucher greift beim Einkauf immer öfter zu Bio-Produkten oder kauft direkt beim Öko-Bauern ein. Damit entscheidet er sich für Lebensmittel, die ohne künstliche Pflanzenschutz- und Düngemittel erzeugt sind. Im ökologischen Landbau gilt außerdem ein striktes Verbot von Gentechnik und die Tiere müssen in großzügigen Ställen mit vorgegebenem Mindestflächenbedarf gehalten werden und erhalten Zugang zu Freigelände. Sämtliche Erzeugungs- und Verarbeitungsschritte werden durch unabhängige Öko-Kontrollstellen regelmäßig kontrolliert und zertifiziert, was zusätzliches Vertrauen schafft.
Wie dies in der Praxis aussieht, das können die Radelfahrer bei der Radtour der Öko-Modellregion Steinwald bei drei Bio-Betrieben erfahren. Erster Halt ist in Unterwappenöst beim Bio-Betrieb Stefan Koschta. In Eisersdorf wir beim Biohof Brunner ein Halt mit Verpflegung eingelegt und in Erdenweis macht der Demeterhof Dötterl den Abschluss.

Biodiversität in der Kommune ist auch ein Thema
Seit September 2018 hat die Öko-Modellregion Steinwald den Auftrag sich um das Projekt „Artenvielfalt in Kommunen“ in der Steinwald-Allianz zu kümmern. Dass die Artenvielfalt zurückgeht und die Natur Probleme hat ist hinlänglich bekannt. Mit Bauhofschulungen und kommunalen Anknüpfungspunkten bietet die Öko-Modellregion den Steinwald-Allianz-Gemeinden Anregungen, wie sie selbst etwas tun können.
Viel für die Biodiversität wird in der Stadt Kemnath umgesetzt und darum steht eine Besichtigung der angelegten Blühflächen mit fachlichem Input von Stadtgärtner Florian Frank auch mit auf dem Programm.

2022 schon in Planung
In der Öko-Modellregion Steinwald gibt es noch viele Bio-Höhepunkte zu entdecken! So wird, wenn die Umstände dies zulassen, bestimmt auch im nächsten Jahr wieder im Steinwald ein oder zwei Bio-Radeltouren angeboten.

Informationen zu den Bio-Betrieben
1. Stefan Koschta, Unterwappenöst, Bio-Milchvieh-Betrieb mit eigener Bullenausmast und großzügigem Außenklimastall, Erfahrungen im Anbau von Bio-Kümmel, Feldfutterbau, Naturland-Verband
2. Familie Brunner, Eisersdorf, Bio-Mutterkuhhaltung der Rasse Limousin in ganzjähriger Freilandhaltung, Direktvermarktung von eigenen Erzeugnissen im Hofladen, Feldfutterbau, Naturland-Verband
3. Johannes und Ludwig Dötterl, Erdenweis, Bio-Milchviehhaltung behornter Kühe mit Heufütterung, Nudelherstellung aus eigenem Dinkel und eigenen Eiern, Demeter-Verband

08.07.2021

Region: Steinwald-Allianz