Bio-Betriebe für die Kälber/Fresser Aufzucht und Mast gesucht

Projekt: Auf- und Ausbau von Bio-Wertschöpfungsketten

Rinder auf der grünen Wiese

Angusherde
© Daniel Delang

Kälber aus der Bio-Milchviehhaltung landen oft in konventioneller Mast und das trotz eines aufnahmefähigen Bio-Marktes für Rindfleisch. Wie kann das sein?

Die Gründe hierfür sind vielschichtig.
Oft fehlt es im Bio-Bereich an Strukturen welche für die weitere Aufzucht und Mast notwendig wären. Hier sind also Lösungen gefragt.

Im ersten Schritt wollen wir gemeinsam nach regionalen Bio-Betrieben suchen, welche bereits die Möglichkeit zur Aufzucht und Mast von Kälbern aus der Bio-Milchviehhaltung haben oder in diese Richtung planen.
Weitere Schritte wären Netzwerktreffen, gemeinsame Veranstaltungen und die Suche nach regionalen Partnern wie z.B. Bio-Metzgereien.

Dies ist ein gemeinsamer Aufruf der Öko-Modellregionen Region Regensburg, Amberg-Sulzbach/Stadt Amberg, Fränkische Schweiz und Nürnberg, Nürnberger Land und Roth.
Interessierte Betriebe melden sich bitte direkt beim jeweiligen Ansprechpartner Ihrer Öko-Modellregion.

03.03.2022

Regionen: Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg, Fränkische Schweiz, Nürnberg, Nürnberger Land, Roth, Region Regensburg