Camembert aus dem MIESBACHER LAND

Weichkäse erweitert Angebot von UNSER LAND

Projekt: Bio-regionale Lebensmittel

Produkte aus dem Miesbacher Oberland
© Ellmeier

Biokäserei Obermoser aus Irschenberg produziert für Regionalinitiative

Die Regionalinitiative UNSER LAND mit seinen Anfängen im BRUCKER LAND ist schon seit vielen Jahren auch im Landkreis Miesbach aktiv. Jetzt gibts ein neues Produkt: Camembert aus dem MIESBACHER LAND.

In der Obermooser Bio-Hofkäserei stellen Sepp Grundbacher und seine Familie seit ein paar Wochen den MIESBACHER LAND BIO Camembert her. Sie verarbeiten dazu ausschließlich BIO Rohmilch von ihren eigenen Kühen, ganz nach dem Motto „vom Grashalm bis auf den Teller“. Familie Grundbacher nimmt die Veredelung der BIO Milch selbst in die Hand und belässt so die Wertschöpfung des „weißen Goldes“ in der Region. Von der Erwärmung der BIO Milch, über den Käseprozesses bis hin zur Käsepflege, Reinigung und Salzbad findet alles in ihrer eigenen Bio-Hofkäserei statt. Die Familie verarbeitet allein in Handarbeit im Durchschnitt rund 300 Liter BIO Milch am Tag zu 12 Käsesorten und der beliebteste Käse aus dieser Vielfalt ist der Camembert. Mehr Infos unter www.grundbacher.de

Daneben gibt es seit Jahren die Biomilch von UNSER LAND. Diese frische, länger haltbare Milch stammt von rund 110 bäuerlichen Familienbetrieben im Miesbacher Oberland und ist in vielen EDEKA- und REWE-Märkten zu finden. Eine der Milchlieferanten ist die Familie Stoib aus Wall, deren Jugend zur Zeit die Verpackung der Milch ziert.

Zusätzlich gibt es zwei Sorten Biokäse aus 100 % Biomilch der Öko-Modellregion Miesbacher Oberland: die Sorten "Mangfalltaler" und "Klosterbergkäse" werden bei der Landkäserei Reißler in Nordendorf hergestellt.

All diese Produkte sind mit dem Bayerischen Biosiegel ausgezeichnet und verkörpern somit höchste Bioqualität aus unserer Region.
Das Bayerische Bio-Siegel, das 2015 eingeführt wurde, bietet den Verbrauchern eine verlässliche Orientierungshilfe beim Einkauf. Bei den Bio-Qualitätsstandards geht das bayerische Siegel noch weiter als das EU-Siegel: nur Produkte, die nach höheren biologischen Produktionskriterien (auf Basis der bayerischen Anbauverbände) erzeugt wurden, dürfen es tragen. Darüber hinaus müssen die Erzeugnisse lückenlos von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Ladentheke einer regionalen Herkunft (z. B. Bayern) zugeordnet werden können. Diese Verknüpfung von hoher Bio-Qualität und nachvollziehbarer Herkunft passt wunderbar zu den Ideen unserer Öko-Modellregion. Denn bio + regional = optimal! Mehr Infos zum Bayerischen Biosiegel gibts hier.

03.10.2020

Region: Miesbacher Oberland

Downloads