Hofnahe Schlachtung als Alternative

Exkursion am 24. Juni 2022 in Ursensollen

Die tierschonende Weideschlachtung gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Die tierschonende Weideschlachtung gewinnt zunehmend an Bedeutung.
© Daniel Delang

Welche Alternativen gibt es zur Schlachtung im Schlachthof? Bei der Exkursion zum Thema "Hofnahe Schlachtung als Alternative" am 24. Juni 2022 ab 14:30 Uhr gibt es neben fachlichen Input einen Erfahrungsaustausch zum Weide- und Bolzenschuß auf dem Biohof Schatz in Ursensollen, Landkreis Amberg-Sulzbach

Das ausführliche PROGRAMM finden Sie unten.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung bis spätestens 24.6.2022

JA, ich melde mich zur Exkursion "Hofnahe Schlachtung als Alternative" am 24.6.2022 an

Gemeinsame Exkursion der Öko-Modellregionen Landkreis Neumarkt i.d. Opf.; Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg, Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Nürnberg, Nürnberger Land und Roth, Obermain-Jura und Region Regensburg.

Im Einklang mit der Natur wird auf dem Biohof Schatz nachhaltige Landwirtschaft, verantwortungsvolle Tierhaltung und artgerechte Zucht betrieben. Seit 2015 ist der Betrieb bio-zertifiziert. Im betriebseigenen Hofladen werden Schaf- und Rindfleisch aus eigener Zucht sowie ausgewählte Bio-Produkte angeboten.
Der Betrieb praktiziert die hofnahe Schlachtung.

Biohof Schatz
Am Jägerholz 16
92289 Ursensollen
Landkreis Amberg-Sulzbach
www.biohof-schatz.de

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Projektmanager in Ihrer Region wenden.

Downloads

20.05.2022

Regionen: Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg, Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Neumarkt i.d. OPf., Nürnberg, Nürnberger Land, Roth, Obermain-Jura, Region Regensburg