Unser Maskottchen

neuer Mitarbeiter der ÖMR Stiftland

Projekt: Öko? Logisch!

Kuscheltier steht auf Holztreppe

Borstel unser Plüschschwein
© ÖMR Stiftalnd

Borstel.
Ein Schwäbisch-Hällisches Landschwein aus dem Freilandmuseum Oberpfalz.

Die Rasse gilt als alte Haustierrasse, die Ende der 1970er /Anfang der 1980er Jahre sogar als Ausgestorben galt. 1984 schafften engagierte Landwirte es mit nur 7 rein gezogenen Muttertieren und 1 Eber die Rasse zu erhalten und eine Zucht aufzubauen. Drei Jahre später (1987) wurde das Schwäbisch-Hällische Landschwein zur Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres, durch die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH), erklärt.

Nach einem Besuch des Freilandmuseum Oberpfalz im Sommer 2016, zog Borstel bei Antje zu Hause ein. Er war der Wegbegleiter Ihrer Kinder. Die Zeit verging, die Kinder wurden größer und Borstel kam nicht mehr ganz so viel rum. So fand das kleine Plüschschwein den Weg ins Büro nach Bärnau. Und begleitet fortan das Projektmanagerteam zu Ausflügen und Veranstaltungen. Die ersten Einsätze hat unser Schweinchen auch schon hinter sich.

03.09.2022 Picknick auf der Burgruine Liebenstein
05.09.2022 Wanderung im Teichelberger Wald Pechbrunn
06.09.2022 Filzkurs im Sengerhof in Bad Neualbenreuth
07.09.2022 Kräuterführung im Geschichtspark Bärnau
08.09.2022 Regionaltreffen in Bamberg
11.09.2022 Bio-Meile in Falkenberg

16.09.2022

Region: Stiftland