Die Ernte ist geschafft

Die alten Getreidesorten sind nun vom Acker

Projekt: Alte Getreidesorten

Das Foto zeigt einen Mann auf einem Mähdrescher bei der Getreideernte.

Jakob Greiner bei der Getreideernte
© Ulrich Deuter

Beim Anbau-Versuch mit alten Getreidesorten wurde das Getreide geerntet und direkt für die Vermahlung vorbereitet.

Das schöne Wetter in der vergangenen Woche wurde von Jakob Greiner genutzt, um die alten Getreidesorten bei Auerbach zu ernten. Dabei kam ein Mähdrescher zum Einsatz, der zwar schon einige Jahre im Einsatz ist, aber aufgrund seiner kompakten Maße für den Anbau-Versuch genau richtig war. Denn im ersten Anbaujahr standen von jeder Weizensorte nur einige Kilogramm zur Verfügung. Dementsprechend konnte auch nur eine begrenzte Fläche angesät und geerntet werden. Bei der Ernte war nicht nur die Familie Greiner beteiligt. Bäckermeister Georg Schneider von der Vollwertbäckerei Schneider war auch vor Ort und hat bei der Ernte und dem anschließenden Reinigen des Getreides tatkräftig unterstützt.
Nach der Ernte wurde das Getreide am Betrieb Ellenrieder in Ustersbach gereinigt, in Säcke verpackt und direkt von Georg Schneider mitgenommen. Dabei zeigte sich auf der Waage auch, dass die Erträge der alten Winterweizensorten für das erste Anbaujahr zufriedenstellend waren. Der Sommerweizen konnte dieses Jahr aufgrund der Witterung aber leider keine passenden Erträge liefern. Die Ernte muss nun noch einige Wochen ruhen und nachreifen. Im Anschluss werden die Körner von der Bäckerei direkt vor Ort vermahlen und erste Backversuche unternommen. Danach folgt die Entscheidung, welche Sorten weiter angebaut werden sollen.

20.08.2021

Region: Stadt.Land.Augsburg