Förderprogramm Verfügungsrahmen Öko-Projekte

Auch in 2023 werden wieder Öko-Kleinprojekte gefördert!

Projekt: Bio-Direktvermarktung stärken – fruchtbares Land ernährt die Stadt , BioErleben - Vom Regenwurm zum Brot , Fruchtbare Netzwerke aufbauen - Innovation durch Kooperation , Gemüsenetzwerk: Lebendige Kulturszene , Kulturerbe Streuobst - Vielfalt pflegen, entwickeln und nutzen , MehrWertSchöpfung durch Fleischgenuss aus Weidehaltung , Solidarische Landwirtschaft für Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg , Unser täglich Brot: Boden, Grundwasser, Klima und Artenvielfalt bewahren

Ein Verkaufshäuschen in Hüttenbauweise unter blauem Himmel.

Pinzgauer Verkaufshaisl der Familie Uebler
© Annika Reich, Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg

Die Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach/Stadt Amberg ruft, unter Vorbehalt der Bewilligung durch das ALE Oberpfalz, zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte auf. In 2022 konnten wir viele verschiedene Projekte fördern, vom Bio-Milchautomaten, über eine Getreidereinigung, bis hin zur Ausstattung für einen Hofladen.

Förderfähig sind beispielsweise Kleinprojekte zur:
· Stärkung der regionalen Bio-Land- und Ernährungswirtschaft und regionaler Bio-Wertschöpfungsketten,
· Verbesserung der regionalen Versorgung mit Bio-Lebensmitteln,
· Stärkung des Absatzes von regionalen Bio-Produkten und
· Bewusstseinsbildung für Akteure regionaler Bio-Wertschöpfungsketten (Erzeuger, Verarbeiter, Handel, Gastronomie, Verbraucher usw.).

Weitere Informationen finden Sie unter dem Förderwegweiser des Staatsministeriums für Ernährung Landwritschaft und Forsten und in untenstehendem Aufruf. Die Frist für die Einreichung endet am 10.01.2023.

Kommen Sie gerne mit Ihren geplanten Projekten schon vorab auf uns zu und sprechen diese mit uns durch.

Kontakt:
Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg
Annika Reich, Projektmanagement
Mail: oekomodellregion@lpv-amberg-sulzbach.de
Mobil: 0151 17578472

Downloads

12.10.2022

Region: Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg