Kaltgepresste Vielfalt: Bio-Pflanzenöle aus der Region

Bio-Erlebnistage in der Öko-Modellregion Passauer Oberland

Projekt: Rund um den Ökolandbau! - Veranstaltungen und Netzwerke

Präventologin Barbara Mauerer erläutert den Mehrwert kaltgepresster Öle

Präventologin Barbara Mauerer erläutert den Mehrwert kaltgepresster Öle
© ILE Passauer Oberland

Bio-Erlebnistage in Bayern
Sie möchten wissen, woher Ihre Lebensmittel kommen? Bei den Bio-Erlebnistagen erfahren Sie viel Spannendes zu Bio aus Bayern! Vom 28. August bis zum 10. Oktober öffnen Betriebe in ganz Bayern ihre Tore, um Ihnen auf verschiedensten Veranstaltungen - von Hofführungen, Koch- und Backkursen, Weinproben, gemeinsamen Aktionen wie Kartoffel- oder Obsternten, Ausstellungen bis hin zu bunten Bio-Märkten - zu zeigen, warum bayerische Bio-Produkte so wertvoll sind.

Bio-Erlebnistage der Öko-Modellregion Passauer Oberland
Von der Öko-Modellregion Passauer Oberland wurde für den September im ein buntes Programm im Rahmen der Bio-Erlebnistage in Bayern organisiert. Bei Veranstaltungen wird die Verarbeitung von Schweinefleisch genauer unter die Lupe genommen, Marmeladen werden hergestellt und Bio-Pflanzenöle, die in der Region produziert werden, werden am Bio-Betrieb Hobelsberger genauer beleuchtet. Zudem findet am 11. September eine Bio-Radl-Tour unter dem Motto „Landbewirtschaftung neu gedacht!“ statt. Startpunkt ist bei der Solidarischen Landwirtschaft in Kirchberg v. W., weiter geht es zum Biohof Reinhardt nach Vilshofen und schließlich zur ökologischen Landwirtschaft am Stelzlhof. Anmeldungen erfolgen unter Tel. 08509 9009-20 oder unter oekomodellregion@passauer-oberland.de.

Kaltgepresste Vielfalt: Bio-Pflanzenöle aus der Region
Im Laufe des Abends wird uns Katharina Hobelsberger Hintergründe zu den Kulturen Hanf und Öllein näherbringen, die beide auf dem Bio-Betrieb angebaut werden.
Zudem thematisieren wir Schwarzkümmel, der in unserer Region kaum angebaut wird, da der Anbau mit zahlreichen Herausforderungen verknüpft ist.

Ellen Hirsch produziert Öle aus den Samen von Hanf, Öllein und Schwarzkümmel in Hauzenberg.
In ihrer Verarbeitung werden die Öle bei etwa 27°C gepresst - so entstehen Rohkostöle in hoher Qualität, bei denen wertvolle Vitamine und Antioxidantien erhalten bleiben.
Katharina Hobelsberger wiederum stellt kaltgepresstes Hanföl her, die Ölmühle können wir direkt vor Ort besichtigen.

Präventologin Barbara Mauerer erläutert uns im Laufe des Workshops „Fette Irrtümer - Heilende Öle“ die ernährungsphysiologischen Eigenschaften und den Mehrwert der schonend hergestellten, kaltgepressten Öle.
Als Präventologin legt sie einen Schwerpunkt darauf, wie durch Gewohnheiten in unserer Ernährung Krankheiten vorgebeugt werden kann.

Bayerische Bio-Königin Annalena I.
Wir freuen uns, bei der Veranstaltung zu den Kaltgepressten Ölen die Bayerische Bio-Königin Annalena I. begrüßen zu dürfen! Die bayerische Bio-Königin ist die Botschafterin der bayerischen ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft. Sie repräsentiert die gesamte bayerische Biobranche. Ihr hoheitliches Ziel ist es, die Menschen in Bayern für regionale Bio-Lebensmittel zu begeistern.

07.09.2021

Region: Passauer Oberland