Mehrweg-Messe

Veranstaltung im Rahmen vom Klimafrühling Oberland

Projekt: Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

Mehrwegmesse
© Klimaschutzmanagement

Auch wenn der Andrang der interessierten Gastwirte sich in Grenzen hielt, zeigen sich nun erste Erfolge.

In den Räumlichkeiten von machtSINN in Holzkirchen fand kürzlich eine Micro-Messe zu Mehrweggeschirr statt.

Da bald alle Gastwirt*innen auch im Landkreis Miesbach Mehrweg-Geschirr anbieten müssen, wenn Sie Essen zum Mitnehmen anbieten, gabs schon jetzt die Gelegenheit, sich ein Bild vom Angebot zu machen.

An verschiedenen Ständen stellten die Anbieter
  • ReBowl
  • Vytal
  • ArcoRoc und
  • Relevo ihre Mehrwegsysteme vor und Mehrweg-Pioniere im Landkreis berichteten aus ihren Erfahrungsschätzen.

Behälter konnten angeschaut, angefasst und direkt mit regionalen Köstlichkeiten von machtSINN getestet werden.

Die Veranstaltung wurde veranstaltet vom Klimaschutzmanagement des Landratsamts, machtSINN und der Wirkstatt Oberland e.V..

Auch wenn die Besucherzahlen hinter den Erwartungen blieben, zeigen sich nun erste Erfolge. Ein weiterer Gastwirt hat sich final dazu entschieden, Mehrweg einzuführen.
In den Gemeinden Weyarn und Miesbach wird bald eine Mehrweg-Förderung von der Kommune angeboten. Es werden weiterhin Gespräche mit GastwirtInnen geführt. Die Seefeste am Tegernsee werden dieses Jahr komplett auf Einweggeschirr verzichten und auch hier wird Mehrweggeschirr verwendet.

Ganz nach dem Motto „der stete Tropfen höhlt den Stein“ bleibt das engagierte Team dran.

Die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland sowie die SMG unterstützt gern nachhaltige Ideen und freut sich über so viele Engagement für eine bessere Zukunft.

Weiter so!!!

25.05.2022

Region: Miesbacher Oberland