Neuer Bereichsleiter Landwirtschaft am AELF Holzkirchen in der Steuerungsgruppe der ÖMR

Fachlicher Austausch zwischen AELF Holzkirchen und ÖMR

Projekt: Netzwerk und Information , Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

Menschen vor Grünem Zentrum

Abschied und Willkommen im AfELF Holzkirchen
© Grünes Zentrum Holzkirchen

Seit Jahren ist die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland im Landkreis etabliert. Verantwortlich dafür ist auch das Engagement der Steuerrungsgruppe.

Neben Vertretern aus Politik, Regionalentwicklung und Landwirten war auch Rolf Oehler vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Holzkirchen in diesem Gremium dabei.
Dieser wurde nun feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Als Dank für seine fachliche Beratung gabs ein Genusskisterl Miesbacher Oberland.Er brachte sich, neben seinen vielen Aufgaben in Holzkirchen, in den letzten Jahren auch in der Steuerungsgruppe der Öko-Modellregion Miesbacher Oberland (ÖMR) mit ein. Zur Verabschiedung brachten ihm Klaus Thurnhuber (Sprecher der Steuerungsgruppe der ÖMR), Stephanie Stiller (Projektmanagerin der ÖMR) und Kathleen Ellmeier (Mitarbeiterin der ÖMR) ein Genusskisterl mit vielen bio-regionalen Spezialitäten vorbei. Sie nutzten die Zeit für ein Fachgespräch mit Rolf Oehler und Dr. Peter Nawroth, dem neuen Bereichsleiter Landwirtschaft am AELF und gleichzeitig auch neuer Schulleiter der Landwirtschaftsschule Holzkirchen. Er wird ab sofort die Steuerungsgruppe der ÖMR unterstützen. Stephanie Stiller: „Für mich war Rolf Oehler immer ein wertvoller Partner und ich konnte mich in fachlichen Fragen immer an ihn wenden. Ich freue mich nun auf die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Nawroth. Auch er wird die Steuerungsgruppe der ÖMR sicher gut unterstützen. Wir hatten letzte Woche bereits die Gelegenheit auf viele Themen der ÖMR bei einem ausführlichen Gespräch mit ihm einzugehen.“

05.08.2021

Region: Miesbacher Oberland