Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten bis 2023 verlängert

Projekt: Ökolandbau begeistert! Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit

.

Weiter geht´s...
© Daniel Delang/Öko-Modellregion

Der Wirtschaftsausschuss des Landkreis Oberallgäu sowie der Stadtrat in Kempten sprachen sich bei ihren Sitzungen im Mai einstimmig für die Verlängerung der Öko-Modellregion bis Ende 2023 aus.
Damit können viele bereits auf den Weg gebrachte Projekte weiter verfolgt und weitere Wertschöpfungsketten in der Region aufgebaut werden.

Nachdem die Öko-Modellregion im vergangenen Jahr zunächst um ein Jahr bis Ende 2021 verlängert wurde, stellten die Projektmanagerinnen ihre Projekte neu auf.
Folgende Kernprojekte werden in Zukunft weiter verfolgt:
  • Allgäuer Milch und Fleisch gehören zusammen
  • Bio-Regionale Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung
  • Verbraucher-Erzeuger-Dialog: Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Über diese Projektthemen hinaus bleibt die Öko-Modellregion wichtige Vernetzungs- und Koordinationsstelle für Anfragen von Akteuren aus der Region entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Öko-Modellregion ist breit aufgestellt und verfügt über ein umfangreiches Netzwerk von Betrieben, Initiativen, Vereinen, Ämtern und Verbänden im Allgäu. So können an vielfältigen Stellen Impulse gesetzt und Steine ins Rollen gebracht werden.

22.06.2021

Region: Oberallgäu Kempten