Online-Vortrag Hochwasserschutz ist Dürreschutz ist Bodenschutz

150 Interessierte aus Landwirtschaft, Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft

Projekt: Bewusstseinsbildung - Ökolandbau erleben , Landwirtschaft: Perspektive Ökolandbau?

Frontseite des Zeitungsartikels über Agroforstwirtschaft, zu sehen sind Baumstreifen, die frisch auf einem Acker angelegt wurden

Artikel in der Mainpost vom 30.1.22 verfasst von Silvia Eidel
© Silvia Eidel, MainPost, Philipp Gerhardt (Baumfeldwirtschaft.de)

Die Ideen der Agroforstwirtschaft kommen im Oberen Werntal an!

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für bäuerliche Landwirtschaft (AbL, Kreisgruppe Franken) und dem Netzwerk Wir gestalten Heimat hat die Öko-Modellregion am Mittwoch (26.1.22) über 150 Interessierte für die Themen Hochwasserschutz = Dürreschutz = Bodenschutz begeistern können!
In einem Online-Vortrag erklärte Dr. Philipp Gerhardt (baumfeldwirtschaft.de) wie gewinnbringend Baumstreifen in unserer Agrarlandschaft sein können und zeigte eindrucksvolle Beispiele.
Martina-Kamm Hörner von der Initiative boden:ständig (Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Würzburg) zeigte auf, wie Abschwemmungen von Ackerböden bei Starkniederschlägen zu verhindern sind, um einen dezentraler Rückhalt von Wasser in der Fläche zu erreichen.

Die zahlreichen Kommentare und Fragen der Anwesenden zeigte, dass das Thema brisant und in aller Munde ist: Wie gestalten wir unsere Kulturlandschaft, damit sie auch in Zukunft auf nachhaltige Weise Nahrungsmittel hervorbringt und aufkommende Starkregenereignisse gut abpuffern kann?

Den Vortrag von Philipp Gerhardt gibt es auf dem youtube-Kanal zum Nachschauen: https://www.youtube.com/watch?v=kX6JIX5sXBU
Lest auch den Artikel in der Mainpost vom 30.1.22 von Silvia Eidel - siehe hierfür Anhang unten.

Downloads

31.01.2022

Region: Oberes Werntal