Förderung Öko-Kleinprojekte

Auch für 2023 fördern wir Öko-Projekte!

Bio-Hofladen

Bio-Hofladen
© Daniel Delang

Die Einreichperiode für das Jahr 2023 ist gestartet!

Erfreulicherweise wird dem Oberen Werntal auch für 2023 wieder ein Fördertopf mit bis zu 50.000€ für Öko-Kleinprojekte zu Verfügung stehen – und zwar dank dem „Verfügungsrahmen Ökoprojekte“ der Öko-Modellregion. Der Fokus der Kleinprojekteförderung liegt hierbei auf dem Auf- und Ausbau regionaler Bio-Wertschöpfungskette (Beitrag zu Biolandwirtschaft, Verarbeitung oder Bezug von Bio-Lebensmitteln oder Steigerung des regionalen Bio-Anteils in der Außer-Haus-Verpflegung) und Beiträgen zur Bewusstseinsbildung für die regionale Bio-Landwirtschaft. Die Bewertung und Entscheidung über die eingereichten Projekte erfolgt über ein Gremium, welches aus Bürgermeister:innen, Öko-Erzeuger:innen und Öko-Verarbeiter:innen aus dem Oberen Werntal besteht.
Im Rahmen der Förderung können Kleinprojekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000€ (netto) nicht übersteigen, bis zu 50% bezuschusst werden. Gefördert wird nur, wenn mit der Durchführung noch nicht begonnen wurde und das Projekt bis Herbst 2023 umgesetzt wird, sodass der Durchführungsnachweis bis spätestens 20.09.2023 vorliegt.

Unten angehängt finden Sie die relevanten Dokumente:
- Den ausführlichen Aufruf zur Bewerbung für die Förderung 2023
- Merkblatt Öko-Kleinprojekte für Antragsteller:innen
- Auszufüllendes Formular Förderanfrage für ein Öko-Kleinprojekt
- Merkblatt De-Minimis-Beihilfen (nur heranzuziehen, falls Förderung von wirtschaftlichen Tätigkeiten)
- Ggf. auszufüllende Erklärung zu De-Minimis-Beihilfen


Den offiziellen Förderwegweiser des StMELF finden Sie hier.

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2023.
Bitte besprechen Sie Ihre Projektidee im Vorfeld mit uns!



Wir freuen uns auf Projekte, die den Ökolandbau in der Region voranbringen!


Rückblick auf die Förderperiode 2022 - geförderte Kleinprojekte:

  • Eva Schmidt und Benedikt Böhm, Siebenäckerhof, Niederwerrn: Verkaufsautomat und Eierautomat für Bio-Direktvermarktung am Hofladen bzw. im Dorf
  • Manuela und Rüdiger Markert, Markert's dein Biobauernhof, Dittelbrunn-Hambach: Kleine Siebreinigungsanlage für Bio-Direktvermarktung im Hofladen
  • Gerold Ort, Lindenhof, Dittelbrunn-Hambach: Kühlkofferanhänger mit Werbebeschriftung für Direktvermarktung der Bio-Angus-Rinder
  • Sabine Feddersen und Herbert Krückel, Biohof Schleerieth, Werneck-Schleerieth: Mobiles Hühnermobil, Regio-Huhn-Projekt
  • Benedikt Karg, Naturlandhof Karg, Poppenhausen-Kronungen: Ausstattung Verarbeitungsraum (Utensilien für Teigverarbeitung) und Verkaufsraum (Kühlung)


Projektbezogene Nachrichten:



Öko-Modellregion Managerin 
Kontakt
Anja Scheurich
FiBL Forschungsinstitut für biologischen Landbau Deuschland (Homepage)

Öko-Modellregion Managerin 
Gemeinde Wasserlosen
Kirchstraße 1
97535 Wasserlosen

Melden Sie sich hier an für den monatlichen Newsletter der unterfränkischen Öko-Modellregionen.

Besuchen Sie uns auch auf Instagram unter unserem Account obereswerntal.
+49 (0)9726 9067 24

Downloads

Dezember 2021

Region: Oberes Werntal