2. Dialogabend bei Bio-Landwirtin Theresa Gawronski

Projekt: Bewusstseinsbildung für Bio und Regionalität

Das Foto zeigt eine junge Frau bei einer Präsentation.

Theresa Gawronski beim Dialogabend
© Norbert Liesz

In der letzten Woche fand der 2. Dialogabend der Veranstaltungsreihe "Stadt.Land.Wirt*in statt, den der LPV Stadt Augsburg mit der Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg organisiert und gemeinsam mit Bio-Landwirtin Theresa Gawronski und interessierten Bürger*innen in Höfle's Hofladen in Inningen durchgeführt hat.

Im Fokus des Abends standen die Themen Bio-Rinderhaltung, Naturschutz und regionale Vermarktung. Moderiert wurde der Abend vom stellvertretenden Vorsitzenden des LPV Martin Trapp. Neben Fragen zum Arbeitsalltag mit ihren Pinzgauer Rindern, sprach Theresa auch über ihren Start als Junglandwirtin, die Herausforderungen bei ihrer Arbeit als Landwirtin und die wichtige Unterstützung durch ihre Familie und Freunde. Umweltreferent Reiner Erben betont die Bedeutung dieser Ausgleichsfläche für den Naturschutz. Hier ist es gelungen, gemeinsam mit der Landwirtschaft durch extensive Nutzung einen wertvollen und strukturreichen Lebensraum zu entwickeln. Das Fleisch der Rinder wird im Hofladen der Eltern angeboten, wo außerdem noch Eier, Gemüse, Obst, und Wurst regional vermarktet werden.
Inninger Stadträtin Regina Stuber-Schneider freut sich über das Beweidungsprojekt vor der Haustür und die Gelegenheit, mit engagierten Landwirt*innen vor Ort ins Gespräch zu kommen.
Einig waren wir uns alle, dass wir viele weitere dieser innovativen Projekte benötigen und uns noch viel mehr Gelegenheiten wünschen, um nachhaltig miteinander ins Gespräch zu kommen.
Herzlichen Dank an Theresa und ihre Familie für ihre Unterstützung und an Norbert Liesz Fotografie für die Fotos vom Abend.

(Quelle: LPV Stadt Augsburg e.V.)

20.09.2021

Region: Stadt.Land.Augsburg