Testanbau von Bio-Kräutern für Salus und Herbaria läuft

Projekt: Regionale Rohstoffe in der Verarbeitung


© Hilarius Häußler

Im Rahmen des Aufbaus einer regionalen Wertschöpfungskette Bio-Kräuteranbau mit den Firmen Salus und Herbaria haben eine Reihe von Bauern mit dem Testanbau begonnen. Bei Hilarius Häußler, Bioland/TAGWERK-Bauer aus Taufkirchen bei Mühldorf stehen Johanniskraut, Ringelblume und Spitzwegerich auf einer Testfläche. Es geht zunächst darum, sich mit dem Kräuteranbau vertraut zu machen und nach der Ernte zu prüfen, ob die Kräuter frei von Kontaminationen sind. Schließlich sind die Qualitätsansprüche von Salus besonders hoch, da es sich hier um medizinische Produkten handelt. Deshalb macht es Sinn, zunächst nur kleine Fläche zu bebauen und einfaches Gerät zur Aussaat zu verwenden. Für die Aussaat verwendeten Häußlers ein Radsägerät, zur Rückverdichtung des Bodens einen Rasentraktor.

19.06.2020

Region: Mühldorfer Land (ehem. Isental)

Downloads