Zum Inhalt springen

Oberfränkischer Direktvermarktertag 2024

Erwerbskombination im Fokus

Projekte: Auf- und Ausbau von Bio-Wertschöpfungsketten, Entwicklungsstrategien für Bio-Akteure
Außenansicht des Selbstbedienungs-Hofladen in hölzerner Verkleidung und blauen Bemalungen von Fenster und Tür
Selbstbedienungs-Hofladen
© Daniel Delang
Viele landwirtschaftliche Betriebe stehen vor der Herausforderung des Generationenwechsels und der damit verbundenen Hofübergabe. Wie kann diese Übergabe in der Direktvermarktung erfolgreich gemeistert werden und wie kann eine attraktive sowie zukunftsfähige Direktvermarktung in der heutigen Zeit aussehen? Diese und noch viele weitere Fragen sind Schwerpunkt des oberfränkischen Direktvermarktertages 2024.
Hierzu gibt Fachreferent Pfarrer Walter Engeler von der Ländlichen Familienberatung Bayern hilfreiche Informationen und Tipps an Übergebende und Übernehmende. Darüber hinaus erhalten Sie umfassende Informationen zu steuerlichen und rechtlichen Regelungen. Des Weiteren werden Ideen für erfolgreiche und zukunftsfähige Vermarktung in der heutigen Zeit vorgestellt. Beispielsweise für die Vermarktung hofeigener Produkte über digitale Wege, Beispiele für nachhaltige und praktische Produktlösungen zum Versand von Lebensmitteln über Online-Shops und die Vorstellung innovativer 24/7 Shop-Systeme im Rahmen eines Selbstbedienungs-Verkaufssystems (Selbstbedienungs-Hofläden).

  • Programm:
    09:00 – 09:30
     Uhr      Begrüßung und Einführung in den Tag
    09:30 – 12:15
     Uhr      Hofnachfolge in der Direktvermarktung – Gemeinsam die Übergabe meistern (Referent Pfarrer Walter Engeler, Ländliche Familienberatung Bayern)
    12:15 – 13:30
     Uhr      Mittagspause
    13:30 – 14:15
     Uhr      24/7 Shop-Systeme am Beispiel Kistenkrämer (Gründer von Kistenkrämer Christoph Mayer)
    14:15 – 14:45
     Uhr      Vorstellung des Projekts „Dorfladenbox“ aus der Ökomodellregion Fränkische Schweiz (ÖMR-Manager Julius Stintzing)
    14:45 – 15:30
     Uhr      Nachhaltige Produktlösungen für den Online-Versand von Lebensmitteln (Lisa Viering von der Firma easy2cool)
    15:30 Uhr
                          Abschluss und Ende der Veranstaltung
    nach 15:30
     Uhr          Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen
Eine Voranmeldung ist notwendig!

Kosten

10 € Teilnahmegebühr mit Förderung
Die Kosten für Mittagessen, Getränke sowie Kaffee und Kuchen sind selbst zu tragen.

Veranstalter: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg

Anmeldung unter folgendem Link oder www.weiterbildung.bayern.de Akademie der Diversifizierung unter der Oberkategorie 03. Direktvermarktung und Unterkategorie Infotage und Fachtagungen, bis 25.01.2024 möglich


Vorheriger Termin Nächster Termin