Zum Inhalt springen

AELF Fachtage Gemeinschaftsverpflegung 2023

ÖMR Ampertal und Tagwerk Biometzgerei auf dem Markt der Möglichkeiten

Ausstellung auf dem Markt der Möglichkeiten
AELF Fachtage für Gemeinschaftsverpflegungen
© ÖMR Kulturraum Ampertal
Bei der Tagung mit etwa 100 Gästen waren Gemeinschaftsverpflegungen aus ganz Oberbayern, von der Senioreneinrichtung bis zur Krippe anwesend. Vorträge rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Küche führten zu einem kurzweiligen Tag. Die vorgestellten Zahlen sprachen jedoch für sich. Rainer Roehl (a'verdis) präsentierte bundesweite Leuchtturmprojekte, die als Vorbild für den erfolgreichen Einsatz von Bio-Lebensmitteln in Gemeinschaftsverpflegungen dienen. Allerdings wurden durch aktuelle Maßnahmen bisher nur deutlich unter 5 % Bio im Außer-Haus-Verpflegungsmarkt erreicht. Hier setzen auch die Fachtage für Gemeinschaftsverpflegung des AELF an. Neben Vorträgen und Workshops kamen die Gemeinschaftsverpflegungen beim integrierten Markt der Möglichkeiten mit regionalen (Bio-) Produzenten, Produzentenvereinigungen und Öko-Modellregionen in Kontakt. Der Kulturraum Ampertal war mit Bio-Produkten aus der Region, der Tagwerk Biometzgerei und Bio-Landwirt Lorenz Kratzer anwesend. Lorenz Kratzer ist schon für viele Gemeinschaftsverpflegungen ein Begriff und zeigt wie man auch beim Fleisch durch extensive Weidehaltung und die Verwertung des ganzen Tieres auf Nachhaltigkeit achten kann. Hier gilt: Weniger ist mehr.

Wir freuen uns über das große Interesse, unterstützen sehr gerne bei der Suche nach Bio-Produzenten und dem Aufbau von Wertschöpfungsketten in unserer Region.
Nächste Nachricht