Der Bad Feilnbacher Markt

Vom monatlichen Regionalmarkt zum Wochenmarkt

Projekt: Marketingstrategien für heimisch erzeugte Bio-Produkte

Kernerhof
© Gemeinde Bad Feilnbach

„Über den Markt gehen, sich inspirieren lassen, Neues entdecken und auf eine angenehm entschleunigte Art einkaufen. Dabei sicher sein, dass die Waren aus regionaler Landwirtschaft stammen, lange Transportwege vermieden werden, der Verpackungswahn auf ein Minimum reduziert wird und das Geld in der Region bleibt!“ So beschreibt die Gemeinde Bad Feilnbach ihren im Frühsommer 2020 eingeführten Markt.
Eine wahre Erfolgsgeschichte ist dieser Markt, denn seit dem ersten Markttag am 06.06.2020, erfreut er sich stetiger Beliebtheit. Das liegt unter anderem an dem weiblichen dreier Gespann, das den Markt ins Leben gerufen hat und seither organisiert: Agnes Pfeiffenthaler, Inhaberin des Hofladen Alchemilla und Initiatorin des legendären Weibamarktes, sowie Ute Preibisch Leiterin der Abteilung Kur und Tourismus der Gemeinde Bad Feilnbach und deren Mitarbeiterin Anna Stadler. Wer mit soviel Engagement und Begeisterung ein Projekt ins Leben ruft, der muss einfach Erfolg haben.

Aber es spielen noch weitere Faktoren eine Rolle: In der Gemeinde Bad Feilnbach gibt es noch viele Landwirte, die neben der Milchviehhaltung Streuobstwiesen bewirtschaften und aus dem Obst eigene Produkte herstellen. Diese reichen vom Saft, über Essig bis hin zu, natürlich: Obstbränden. Diese Direktvermarkter bereichern das vielfältige regionale und biologische Angebot!
Gerade in Zeiten von Corona wird uns allen klar, wie wichtig eine regionale Lebensmittelversorgung ist, und, wieviel Freude es macht mit Menschen in Kontakt zu treten. Beides kann man auf dem Regionalmarkt in Bad Feilnbach erleben und das ab sofort jeden Samstag von 08:00 bis 13:00 Uhr!

16.11.2020

Region: Hochries-Kampenwand-Wendelstein