Erweiterung der Bio-Freilandschweinehaltung

Projekt: Förderung von Öko-Kleinprojekten

Die Schweine der Rasse Bunte Bentheimer fühlen sich rundum durch die artgerechte Haltung auf der Weide

Die Schweine der Rasse Bunte Bentheimer fühlen sich rundum durch die artgerechte Haltung auf der Weide
© Beate Geier

Projektträger: Froschhammer Agrar GbR

Jahr der Durchführung:2022

Hauptbetriebszweig des Naturland-Hofes Froschhammer ist neben der Brennerei und einer Direktvermarktung über den eigenen Hofladen, ganz eindeutig die Bio-Freilandschweinhaltung mit Schweinen der Rasse „Bunte Bentheimer“. Bei der Freilandhaltung von Schweinen gilt der Betrieb Froschhammer als absoluter Pionierbetrieb im Landkreis Regensburg, welcher schon vor 10 Jahren mit dieser Haltungsform begonnen hat. In den letzten Jahren erfreute sich das sehr schmackhafte Fleisch der Weideschweine so großer Beleibtheit, dass die Produktion an Ihre Grenzen kam. So entschloss man sich 2021 für eine Erweiterung bzw. eine Erschließung einer neuen hofnahen Weide von rund einem Hektar. Über den „Verfügungsrahmen Öko-Projekte“ wurden u.a. der Zaun und weitere Maßnahmen zur Errichtung der neuen Weide mit 50% gefördert. Durch die neue Weide kann der Betrieb Froschhammer in Zukunft mehr Schweine halten und somit den steigenden Bedarf an Fleisch der Bio-Freilandschweinen besser decken.

Beitrag zu den Zielen der Öko-Modellregion:
Dieses Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der bio-regionalen Wertschöpfung und der besseren Verfügbarkeit von regionalen Bio-Produkten. Des Weiteren trägt dieses Projekt, auch maßgeblich zur Bewusstseinsbildung im Kontext einer wesensgerechten Tierhaltung bei.

16.01.2023

Region: Stadt.Land.Regensburg