Frühstückspause: Alles Bio, oder was?

Gesundes und nachhaltiges Frühstück in der Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld

Projekt: Information und (Bewusstseins-)Bildung , Ökolandbau in der Schule

Schulklasse und Landrat Habermann und Maike Hamacher mit den gelben Brotboxen

Erstklässler aus dem Landkreis freuen sich mit Landrat Thomas Habermann und Maike Hamacher über ihre Brotboxen
© Landkreis Rhön-Grabfeld

Mit vier ersten Klassen fand in Rhön-Grabfeld zum Schuljahr 21/22 erstmalig eine Bio-Brotbox-Aktion statt!

Knapp 100 Erstklässler wurden bei einem gesunden und nachhaltigen Schulstart durch die Öko-Modellregion unterstützt. Die Öko-Modellregion schloss sich damit der bundesweiten Bio-Brotbox-Initiative an.
Landrat Thomas Habermann übernahm die Schirmherrschaft über die Aktion und ließ es sich nicht nehmen bei einem der Schulbesuche persönlich dabei zu sein. So ließ er sich von den Kindern von ihren Frühstücksgewohnheiten berichten, fragte nach saisonalem Obst und Gemüse und half selbstverständlich bei der Verteilung der Boxen.
Gefüllt waren die langlebigen gelben Boxen mit einem Infoblatt und einem biofairen Nussriegel. Beim anschließenden gemeinsamen Frühstück erlebten die Kinder, wie ein gesundes Frühstück aussieht, dass Vollkornbrötchen schmecken und auch Ziegenfrischkäse lecker sein kann. Es gab Dinkelbrötchen, verschiedene Aufstriche, Käse, Karotten und Äpfel.
Der Großteil der Lebensmittel wurde von Biolandwirten aus der Region gesponsert. Die Aufstriche wurden zwar nicht in der Region produziert, doch bauen viele Bio-Landwirte die Sonnenblumenkerne für den Hersteller an. Bei der Auswahl der Lebensmittel stand das Motto „Bio+regional=optimal“ an erster Stelle.
Vor dem Frühstück sprach die Maike Hamacher mit den Kindern darüber, über gesunde Lebensmittel, dass Bananen weit reisen müssen, um in die Rhön zukommen. Und dass auch Kühe, Hühner und Schweine zum Frühstück beitragen. „Zu einer gesunden Ernährung gehöre auch eine gesunde Bindung zu den Lebensmitteln, das Wissen und Begreifen, wie und wo sie gewachsen sind und erzeugt wurden,“ so die Projektmanagerin.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sponsoren und Unterstützer der Bio-Brotbox-Aktion im Landkreis Rhön-Grabfeld und darüber hinaus!

Sie haben mit Ihrer Schule oder Gemeinde Interesse an einer Bio-BrotboxAktion im kommenden Schuljahr?
Nehmen Sie Kontakt zum Projektmanagement der Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld auf!

04.10.2021

Region: Rhön-Grabfeld