Beitrag des Regionalfernsehens Oberbayern zum Auftakt für das „ökologische Pflegekonzept für kommunale Grünflächen“

Projekt: Öffentlichkeitsarbeit , Streuobst und Artenschutz

Besucher aus Ämtern und anderen Kooperationspartnern im Lindenpark von Teisendorf

Besucher aus Ämtern und anderen Kooperationspartnern im Lindenpark von Teisendorf
© Dieter Pasch

Das Regionalfernsehen Oberbayern hat zur Auftaktveranstaltung der Ökomodellregion zum „ökologischen Pflegekonzept für kommunale Grünflächen“ vom letzten Freitag in Teisendorf am 7.7. einen kurzen Beitrag gesendet, der unter folgendem Link abrufbar ist:

https://www.rfo.de/mediathek/video/oekologische-pflege-fuer-kommunale-gruenflaechen/

Das ökologische Pflegekonzept soll ein Beitrag zu mehr Artenvielfalt auf den kommunalen Flächen im Rupertiwinkel und darüber hinaus werden. Es geht nicht nur um die Aufwertung von Einzelflächen, sondern um eine Vielzahl von „Trittsteinen“ bzw. die Schaffung von vernetzten Randstrukturen und Rückzugsflächen innerorts wie außerorts. An der Umsetzung sind 11 Gemeinden (9 davon aus der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel) aus vier Landkreisen (Berchtesgadener Land, Traunstein, Altötting und Rosenheim) beteiligt. Das Projekt wird von Leader und vom Bayerischen Naturschutzfonds finanziell unterstützt.

05.07.2021

Region: Waginger See - Rupertiwinkel