Jeden Adventsfreitag: Verkauf von Bio-Nordmanntannen auf dem Bio-Donaumarkt

Bayerische Bio-Königin am Freitag, 2. Dezember um 15.30 Uhr zu Besuch

Person transportiert mit Lastenfahrrad den Bio-Baum zu den Kunden nachhause.

Die Bio-Christbäume werden auf Wunsch per Lastenfahrrad an die gewünschte Adresse geliefert und, wenn nötig, auch in höhere Stockwerke getragen.
© Daniel Frost

Welcher Weihnachtsbaum darf es denn heuer sein? Groß oder klein? Fichte oder Tanne? Wie wäre es mit einem Bio-Christbaum aus der Region? Erfahren Sie mehr über die Vorzüge eines regionalen Bio-Christbaums am kommenden Adventsfreitag auf dem Bio-Donaumarkt (vor dem Haus der Bayerischen Geschichte). Die Bayerische Bio-Königin Raphaela I. unterstützt den Verkauf und informiert darüber hinaus zu „Bio in Bayern“ und Öko-Landbau.

Lieferservice bis vor die Haustür
An jedem Freitag im Advent werden zu den üblichen Marktzeiten von 14 bis 19.30 Uhr ökologisch angebaute Nordmanntannen aus der Oberpfalz verkauft. Der ausgesuchte Baum wird auf Wunsch per Lastenfahrrad auch direkt vor die Haustüre geliefert.
Speis und Trank in Bio-Qualität
Das leibliche Wohl darf natürlich auch nicht fehlen: Neben Glühwein und Holunderpunsch gibt es Bratwurstsemmeln. Als süße Leckerei werden gebrannte Mandeln angeboten. Und das alles in Bio-Qualität.
Vorschau auf den 9. Dezember
Am Freitag, 9. Dezember 2022, zwischen 14.30 und 16.30 Uhr schaut der Nikolaus auf dem Bio-Donaumarkt vorbei und verteilt bio-faire Schokolade an die Kleinen. Die Erwachsenen dürfen sich auf regionale Bio-Äpfel freuen, ebenso auf den regionalen Bio-Einkaufsführer vom Bund Naturschutz.

Weitere Quellen für Bio-Christbäume
Der Bund Naturschutz in Bayern veröffentlicht eine Liste mit Anbietern von Bio-Christbäumen, die nach den Richtlinien der Öko-Anbauverbände erzeugt wurden: www.bund-naturschutz.de/oekologisch-leben/feste-feiern/christbaum-kaufen

01.12.2022

Region: Stadt.Land.Regensburg