Zum Inhalt springen

Bio-Verarbeitung in der Nordoberpfalz

Lebensmittelverarbeitung am eigenen Hof. Butterherstellung in einer Hofkäserei
Lebensmittelverarbeitung am eigenen Hof
© Daniel Delang
Die bayerischen Öko-Modellregionen basieren auf der Initiative des Freistaats Bayern: BioRegio 2020, welche das Ziel verfolgt, den ökologischen Landbau und die ökologische Verarbeitung in Bayern weiter auszubauen. Die Öko-Modellregion Naturparkland Oberpfälzer Wald unterstützt die Verarbeiter beim Einstieg in die ökologische Produktion.

Es ist das Ziel, in der Öko-Modellregion das biologische Lebensmittelhandwerk weiter auszubauen, sodass noch mehr regionale Bio-Produkte angeboten werden können. Hierfür unterstützt das Projektmanagement die Unternehmen beim Weg in die ökologische Verarbeitung. So können bei Fragen zur Umstellung, Zertifizierung und fachlichen Fragen die Öko-Modellregion kontaktiert werden. Das Projektmanagement hilft Ihnen anschließend dabei mit den entsprechenden Ansprechpersonen Kontakt aufzunehmen. Zudem setzt sich die Öko-Modellregion für die Öffentlichkeitsarbeit der Betriebe ein. Auch bei innovativen Projekten steht Ihnen die die Öko-Modellregion zur Seite. Dies kann durch die Förderung Öko-Verfügungsrahmen erfolgen.


Bio-Regionale Wertschöpfungsketten
Eine nachhaltige Region zeichnet sich dadurch aus, dass auch Rohstoffe regional verarbeitet werden. Wir unterstützen Sie dabei, regionale Erzeuger zu finden und Ihre Produkte regional abzusetzen.

Öko-Verfügungsrahmen
Der Öko-Verfügungsrahmen ist ein jährlicher Fördertopf der Ökomodellregionen. Mit dieser Förderung sollen Kleinprojekte in der Region gefördert werden, um die ökologische Landwirtschaft und Verarbeitung zu stärken.

Regiothek - #Regiovolution!
Mit der Regiothek finden interessierte Verbraucher*Innen spannende, regional wirtschaftende Betriebe und deren Produkte. Zudem werden die Lieferbeziehungen zwischen den Betrieben auf der Online-Landkarte nachvollziehbar dargestellt. Seit dem Launch der Plattform in Niederbayern (2019) wird das Netzwerk schrittweise im deutschsprachigen Raum ausgebaut. Die Regiothek steht für Transparenz, Regionalität, Nachhaltigkeit, kulinarisches Erbe und Diversität.


Sie sind ökologischer Verarbeiter oder Unternehmer im Lebensmittelhandwerk? Sie interessieren sich für eine ökologische (Teil-)Umstellung Ihres Unternehmens? Sie benötigen Unterstützung bei Ihren Projekten und bei der Kontaktaufnahme zu Erzeuger und zum Handel in der Region? Oder Sie haben eine innovative Idee und möchten die Förderung nutzen?
Melden Sie sich hierfür gerne beim Projektmanagement.


WIR SUCHEN DICH! - Veränderer, Visionäre und Zukunftsdenker!

Du bist aus Leidenschaft Bäcker, Metzger, Konditor oder Koch --- oder Du liebst es einfach mit Lebensmittel zu arbeiten, kreativ zu sein und neue Wege zu gehen und möchtest deswegen ein Ernährungshandwerk erlernen?
Und dabei ist es Dir immer wichtig mit hochqualitativen Rohstoffen zu arbeiten?

Dann bist Du genau hier richtig: Die Öko-Modellregion sucht nach Veränderer, Visionäre und Zukunftsdenker im Lebensmittelhandwerk in der Region und darüber hinaus. Wir wollen zusammen mit Dir eine nachhaltige Struktur der Lebensmittelversorgung in der Region aufbauen.

Nachhaltigkeit bedeutet für uns handwerkliche Strukturen, die die Chance des Alleinstellungsmerkmal des biologischen Lebensmittelhandwerk in der Region erkennen.

Hochwertige Rohstoffe sind bereits vorhanden ... nur Du fehlst uns noch! Pack's an - wir helfen Dir!

Du suchst ökologische Beratung zur Unstellung deines Betriebes? Frag uns!
Du suchst einen ökologischen Lehrbetrieb? Frag uns!
Du suchst nach regionalen ökologischen Rohstoffen? Frag uns!
Du suchst nach der Möglichkeit einen Handwerksbetrieb zu übernehmen und diesen auf ökologisch umzustellen? Auch das versuchen wir mit Dir anzugehen!

Interesse? Wir hören uns!

Projektbezogene Termine

Kontakt

Kerstin Manner
Öko-Modellregion Managerin 

Markt Tännesberg
Pfreimder Straße 1
92723 Tännesberg
Vorheriges Projekt