Kooperation

Bodenallianzbauern und Andechser Molkerei Scheitz beschließen Kooperation

Projekt: Kooperation mit lokalen Lebensmittelverarbeitern

Kooperation zwischen Bodenallianzbauern und Andechser Molkerei

Thomas Herker, Erster Bürgermeister Pfaffenhofen, Vitus Ostermair (Landwirt) Christian Wagner (Andechser Bio-Molkerei) und Daniel Birgmair (Landwirt) freuen sich über die künftige Zusammenarbeit.
© Lukas Sammetinger

Landwirte der Pfaffenhofener Bodenallianz werden in Zukunft ihre Milch an die Andechser Molkerei Scheitz liefern. Die Bio-Molkerei aus Andechs ist ein Öko-Pionier mit einem 100%igen Sortiment an Biomilchprodukten. Sie als Partner zu gewinnen, ist für die Bodenallianz und die dazugehörigen Milchbauern ein wichtiger Schritt zu mehr Ökologie in Pfaffenhofen.

Zukünftig wird die Andechser Molkerei Scheitz die nach den strengen Bioland-Kriterien erzeugte Milch der beiden bald ökologisch wirtschaftenden Bodenallianzbetriebe der Familien Ostermair vom Einödshof (Tegernbach) und Birgmeir aus Hardt (Hohenwart) erfassen und zu hochwertigen Produkten verarbeiten. Barbara Scheitz, Geschäftsführerin der Andechser Molkerei, betont: „Mit der „Pfaffenhofener Bodenallianz“ eint uns das Ziel gesunde, fruchtbare Böden und die biologische Vielfalt zu erhalten, wiederherzustellen und zu schützen. Die ökologische Bewirtschaftung ist dabei der richtige Weg, um unsere Böden als Lebensgrundlage für Menschen, Tiere, Pflanzen und für die Landwirtschaft zu sichern. Daher unterstützen wir das Konzept der Bodenallianz und freuen uns über die ersten beiden Bio-Milchbauernfamilien, die nach der Umstellungsphase im nächsten Jahr ihre Bio-Milch liefern werden.“

Die Tiere von Vitus Ostermair und Daniel Birgmeir können zukünftig auf die Weide direkt neben dem Hof und fressen ausschließlich eigenes Biofutter. Über die Zusammenarbeit mit der Andechser Molkerei Scheitz sagt Ostermair: „Durch die Aktionen und fachlichen Beiträge der Pfaffenhofener Bodenallianz hat sich der Gedanke gefestigt, unseren Betrieb auf ökologischen Landbau umzustellen. Dies konnten wir nur wagen, weil der Absatz unserer erzeugten Milch auch gesichert ist. So sind wir froh, dass wir mit der Andechser Molkerei einen zuverlässigen Partner an unserer Seite haben.“

Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker begrüßte die Vertreter der Molkerei persönlich: „Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit der Andechser Molkerei und über die Entscheidung der Bauern, ihre Betriebe umzustellen, um damit unsere natürlichen Ressourcen zu schützen und unsere Heimat zu bewahren. Vielleicht folgen demnächst ja noch weitere Betriebe diesem Beispiel. Wir werden diese dabei mit der Pfaffenhofener Bodenallianz gerne unterstützen. Zusätzlich öffnet sich den Landwirten damit zu den bereits bestehenden Vermarktungswegen ein weiterer Absatzkanal.“ Auch die Pfaffenhofener können mit ihrer Kaufentscheidung im Supermarkt künftig diese Entwicklung fördern.

01.06.2021

Region: Pfaffenhofener Land