Zum Inhalt springen

Wir fördern Ihr Ökoprojekt!

Förderanfragen bis 1. Februar 2024 stellen!

Projekt: Angebote für Landwirte
Förderaufruf 2024: Wir fördern Ihre Ökoprojekte!
Förderaufruf 2024: Wir fördern Ihre Ökoprojekte!
© Andrea Maußner
Über den "Verfügungsrahmen Ökoprojekte 2023" wurden im Jahr 2023 folgende Projekte gefördert und umgesetzt:
- Frank Andreas, Berg: Zertifizierter Schlachtraum zur Schlachtung von Kleintieren aus Öko-Betrieben
- Frank Andreas, Berg: Schrotmühle & Pelletierpresse zur Herstellung von Bio-Tierfutter
- Biohof Gabler, Lupburg: Verkaufswagen mit Einbaugeräten für den Verkauf von Bio-Produkten
- Staudigl Willi, Breitenbrunn: Verbindungswasserleitung zur Bewässerung von Anbauflächen für Gemüse
- Schön Max, Breitenbrunn: Zubehör für Vermarktung von Bio-Hühnern
- Schön Max, Breitenbrunn: Technik zur ressourcenschonenden Bodenbearbeitung
- Dominik Stephan, Dietfurt: Bewässerungssystem für den Bio-Gemüsebau

Auch Sie möchten ein Öko-Kleinprojekt umsetzen?
Dann schicken Sie uns ab  sofort, spätestens bis 1.02.2024  Ihre Förderanfrage für ein Projekt, das Sie im Jahr 2024 umsetzen möchten.

Was ist ein "Kleinprojekt"?
Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben mindestens 500 EUR betragen und 20.000 EUR Nettoausgaben nicht übersteigen. Zu beachten ist, dass alle den Zweck der Förderung erfüllenden förderfähigen Nettoausgaben eines Projekts diese Höchstgrenze nicht überschreiten dürfen. Andernfalls kann ein Vorhaben nicht mehr als Kleinprojekt gewertet werden. In einem Aufruf kann pro Projekt nur ein Antrag eingereicht werden. Eine Aufteilung von Projekten zur Unterschreitung der förderfähigen Gesamtausgaben ist nicht zulässig.
WICHTIG: das Ökoprojekt muss - sofern bewilligt - bis 20. September 2024 umgesetzt werden! Lieferzeiten sind zu berücksichtigen. Ein beantragtes Projekt, das im genannten Zeitraum begonnen wurde, aber nicht fertiggestellt werden konnte, kann im darauffolgenden Jahr nicht mehr bezuschusst werden!

Wer kann sich für das Förderprogramm "Verfügungsrahmen Ökoprojekte" bewerben?
Bewerben können sich Bio-Landwirte, Kleinunternehmen (bis 10 Mitarbeiter und unter 2 Mio EUR Jahresumsatz), Vereine, natürliche und juristische Personen mit Kleinprojekten, die in der Öko-Modellregion Landkreis Neumarkt i.d.OPf. liegen und das geplante Projekt im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. umsetzen.

Welche Kriterien muss das Ökoprojekt erfüllen?
Das Projekt
... wird von einem Akteur aus der ÖMR Neumarkt OPf. in der ÖMR Neumarkt OPf. (= Landkreis Neumarkt OPf.) umgesetzt (= Pflichtkriterium: falls nicht erfüllt erfolgt Ablehnung des Antrages)
… steht in Verbindung mit den Zielen der Öko-Modellregion Landkreis Neumarkt i.d.OPf. und wird im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. umgesetzt
…leistet einen Beitrag zum Auf- und Ausbau des Ökolandbaus und zum Auf- und Ausbau bio-regionaler Wertschöpfungsketten
…leistet einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für bio-regionale Lebensmittel
…stärkt die Einkaufsmöglichkeiten und Bezugsquellen von Bioprodukten (regional/ aus By) in der Region
… steigert den Bekanntheitsgrad der Öko-Modellregion
… schafft Vernetzung und Zusammenarbeit mehrerer oder unterschiedlicher Akteure (Projekt hat mehrere Kooperationspartner)
…leistet einen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz
…hat einen innovativen Charakter für die Region
… ist beispielgebend für die Region (und darüber hinaus)
Diese Angaben sind ohne Gewähr. Anpassungen der Auswahl-Kriterien für 2024 sind dem Entscheidungsgremium vorbehalten.

Diese Unterlagen sind einzureichen:
  • Förderanfrage Ökoprojekt (Förderantrag)
  • Nachweis der Biozertifizierung des landwirtschaftlichen Betriebes
  • De-minimis-Erklärung Agrar 2024 (wenn Ökoprojekt die Urproduktion betrifft) oder Gewerbe (wenn Ökoprojekt gewerblicher Art ist Bsp. Hofladen, Verkaufsautomat, Verkaufswagen...)
  • Ein Angebot für das Ökoprojekt (Bsp. Gerät, Gewerke, Baumaterial, Möblierung...)

ABGABE-FRIST:
spätestens 1. Februar 2024

FÖRDERUNTERLAGEN, ABLAUF, TERMINFRISTEN...
Den Aufruf für das Förderprogramm "Verfügungsrahmen Ökoprojekte" sowie den Ablauf mit Terminfristen und den einzureichenden Unterlagen finden Sie unter "DOWNLOADS" (auf dieser Seite links unten).

Ihre FÖRDERANFRAGE schicken Sie bitte:
per Post an: REGINA GmbH, Öko-Modellregion, Dr. Grundler-Str. 5a, 92318 Neumarkt i.d.OPf.
per Email an: foistner@reginagmbh.de
Vorheriger Termin Nächster Termin