Zum Inhalt springen

Bio im Gasthaus und in der Außer-Haus-Küche

.

Brot von der Bäckerei Wahlich
Brot von der Bäckerei Wahlich
© Daniel Delang
Nur wenn alle Schritte vom Anbau über die Verarbeitung biozertifiziert sind, erhält heimische Bioware das geschützte Biolabel, auf das sich jeder Verbraucher verlassen kann. So wird Bio zum transparenten Gütesiegel. Die Ökomodellregion unterstützt alle Lebensmittelhandwerker, Gasthöfe und Küchen, die Bioprodukte einsetzen möchten.

Vorreiter in der Region sind einige Gasthöfe, die mit dem Schritt zur Zertifizierung vorausgegangen sind und einen Teil Biogetränke und Biogerichte mit anbieten: der Landgasthof Eichenhof in Waging, das Landhotel Gut Edermann in Teisendorf und das Erlebnisdorf Winklbauer mit Biocafe in Tittmoning-Asten.

Biozertifizierte Metzger wie Heilmeier aus Waging oder Braunsperger aus Laufen ermöglichen eine unkomplizierte Belieferung von Küchen mit Biofleisch, biozertifizierte Bäcker wie Wahlich aus Surheim, Wenig in Tengling oder Bäckerei Huber aus Waging liefern biozertifiziertes Brot und Gebäck. Die Kleinbrennerei Gramminger aus Taching liefert den ersten Bioschnaps aus der Region.

Mit gutem Beispiel voran gehen Einrichtungen der AHV wie die Salzachklinik in Fridolfing oder die Lebenshilfe Traunreut, die seit dem Start durch ein Coaching einen Teil ihrer Produkte biozertifiziert beziehen.

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie interessiert sind!
 

Projektbezogene Nachrichten

Projektbezogene Termine

Kontakt

Marlene Berger-Stöckl
Öko-Modellregion Managerin 

Salzburger Str. 32
83329 Waging am See
Vorheriges Projekt Nächstes Projekt